freeletics bester sport

Warum Freeletics DER perfekte Sport für dich ist

Warum solltest Du mit Freeletics anfangen? Was unterscheidet Freeletics von anderen Sportarten?

In diesem Artikel will ich einige Punkte nennen, warum Freeletics der Sport schlechthin ist.

freeletics-entfesseleDeinPotenzial

Starte deine Freeletics Transformation noch heute. Hol dir deinen Coach.

Inhalt

1. Freeletics bringt, was es verspricht
2. Freeletics kommt (fast) ohne Übungsmaterial aus
3. Freeletics spart Kosten
4. Du kannst es alleine oder in Gruppen trainieren
5. Du bist an keinen festen Trainingsort gebunden
6. Kurze Trainingszeiten
7. Hoher Motivationsfaktor

Freeletics bringt, was es verspricht.

Dafür gibt es viele Beweise. Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass ich mit Freeletics in wenigen Wochen mehrere Kilogramm abgenommen habe, die ich mir zuvor über Jahre in Form von Fett „antrainiert“ habe.

Es mag einem selbst so erscheinen, als ob die Forstschritte nur recht gering ausfallen.
Doch mach einfach jede Woche mal ein Foto von dir – zum Beispiel jeden Sonntag – und du wirst sehen, wie du Fett reduziert und/oder Muskelmasse aufgebaut hast.

Freeletics kommt (fast) ohne Übungsmaterial aus.

Sprich – man benötigt für die meisten Übungen keine Geräte. Für einige (die wenigsten) braucht man eine Wand, eine Klimmzugstange (oder etwas vergleichbares). Außerdem gibt es Übungen bei denen man eine vorgeschriebene Strecke läuft. Doch das sollten Dinge sein, die jeder zur Verfügung hat.

Also: Einfach Sportsachen und Smartphone schnappen – schon kann es losgehen.

Freeletics spart Kosten.

Jeder, der schon einmal in einem Fitnessstudio war, weiß wie hoch die monatlichen Kosten sind. Kein Vergleich zu Freeletics. Ich habe bis jetzt 30 Euro investiert. Dafür kann ich 15 Wochen oder auch länger trainieren. Nur wenn ich meine Ziele etwas anders stecken möchte und zum Beispiel einen Guide möchte, der mehr auf den Muskelaufbau fixiert ist, muss ich mir diesen kaufen, um gezielte Übungen/Workouts zu erhalten. Das würde bedeuten, dass ich nochmals 40 Euro ausgebe, um dann wiederum mindestens 15 Wochen damit zu trainieren.

Du kannst es alleine oder in Gruppen trainieren.

Natürlich muss ich sagen – aus eigener Erfahrung – dass das gemeinsame trainieren mehr Spaß macht und mehr Motivation gibt, als das Training alleine. Aber grundsätzlich ist es möglich alleine oder in der Gruppe zu trainieren.

Außerdem hat sich Freeletics mit der Zeit weiter verbreitet und ist bekannter geworden. In vielen Großstädten treffen sich regelmäßig Freeletics Trainingsgruppen. Egal ob im Stadt-Park oder in der Stadt. Und dieses Gruppengefühl gibt einem auch noch einmal zusätzlichen Motivationsschub. Bei Freeletics Running ist man angeregt, mit seiner Gruppe mitzuhalten und erzielt vielleicht sogar eine neue Bestzeit.

Was man dafür tun muss?

Wenn man beispielsweise aus München kommt und keine Freunde und Bekannte hat, mit denen man trainieren könnte, so kann man einfach bei Facebook nach „Freeletics München“ suchen. Schon findet man viele Freeletics-Gruppen, zu denen man sich anschließen kann. Nach dem #Freeletics kann man natürlich auch bei Facebook, Instagram oder sonstigen sozialen Netzwerken suchen. Direkt erscheinen Gleichgesinnte und man kann sogar seine eigene neue Trainingsgruppe eröffnen.

Freeletics Trainingsplan starten mit Coach

Starte deine Transformation noch heute mit deinem individualisierten Freeletics Coach

Du bist an keinen festen Trainingsort gebunden.

Das ist sicher auch ein sehr großer Vorteil. Egal ob du zu Hause, auf Arbeit, auf Schulung im Inland oder Ausland bist, im Urlaub, oder, oder …. Freeletics kannst du überall trainieren. Du brauchst ein wenig Platz, eventuell eine Matte, deine Sportsachen und schon kann es losgehen.

Individuell kannst du einfach starten. Wenn es beispielsweise dein Ziel ist Abzunehmen und du 4 Mal die Woche Sport treiben möchtest, so kannst du dies sofort umsetzen. Das einzige was du benötigst sind deine Laufschuhe und passende Kleidung. Steht also mal ein Urlaub an, eine Geschäftsreise, oder ein Verwandtenbesuch. Überall kannst du dein Freeletics Training ausführen und so deinen beständigen Erfolg wahrnehmen, da er an keinen Ort, keinen Sportverein gebunden ist. Nichts kann dich so aufhalten!

Kurze Trainingszeiten

Durch die hohe Intensität kommt es zu relativ kurzen Trainingszeiten.
Als ich angefangen habe mit Freeletics, lagen meine Trainingszeiten so zwischen 40 und 60 Minuten. Inzwischen sind die meisten Workouts unter einer halben Stunde zu schaffen. Da man oft „nur“ ein Workout pro Übungstag hat, ist das eine kurze Trainingszeit.
Natürlich ist jedem selbst überlassen, mehr Workouts zu machen, als nur die in dem persönlichen Guide vorgeschlagenen. In der Regel liegt die durchschnittliche Trainingszeit pro Workout also bei weniger als 30 Minuten, denn mit der Zeit natürlich immer schneller und besser werdet.

Für diesen Erfolg bedarf es natürlich Beständigkeit. Damit ihr euch auch durchgehend verbessern könnt, müsst ihr schon ca. 4 mal die Woche trainieren. Bei diesem geringen Zeitaufwand ist das allerdings mehr als machbar. Und wird dadurch, dass man immer schneller wird, noch realisierbarer.

„Schließlich hat auch jeder von uns Zeit, um mindestens 30 Minuten am Tag am Smartphone zu Chatten! In dieser Zeit ist schon ein Work-Out absolviert.“

Am Ende dann zu sehen, dass man die Trainingseinheiten immer schneller absolvieren kann, gibt einem einen ernormen Motivationsschub, womit wir auch schon beim nächsten Grund wären:

Hoher Motivationsfaktor

Zu erleben, wie man am Anfang kaum ein Workout schafft (ich habe mein erstes abgebrochen und dachte, dass ich das im Leben nicht schaffen werde) und dann nach und nach zu sehen, wie man die Übungen immer sauberer macht und selbst schneller und disziplinierter wird, ist ein hoher Motivationsfaktor weiter zu machen. Hinzu kommen die Erfolge am eigenen Körper – Fettabbau und / oder Muskelaufbau.

Beweis für Erfolge von Freeletics findet ihr zum Beispiel hier

Dadurch steigert sich die Motivation immens und stetig und man möchte immer mehr Erfolge erzielen. Wer kennt sie nicht, die Ausreden Sport zu vernachlässigen. „Keine Zeit“ oder „nun ist es auch zu spät“ gehören dabei sicher zu den Klassikern der Ausreden, die jeder von uns kennt. Durch den Freeletics Coach ist dies allerdings Geschichte. Er regelt alle „Sportvorbereitungen“ für dich alleine. Er setzt dir gezielt dein neues Ziel und du kannst zwischen den passenden Workouts wählen. Außer Sportsachen anziehen und dein Handy schnappen bedarf es also nichts. Einfacher geht’s nicht. Ausreden sind somit auch bei Sportmuffeln Geschichte. Und falls du auch dazu gehörst: Starte nun jetzt dein Work-Out und vergiss alle Ausreden, die du bisher hattest.

Freeletics bringt dich schließlich zu neuen Höchstformen. Und nicht nur das, euer Leben und euer Training werden sich von nun an drastisch ändern.

Habt ihr sonst Fragen zu Freeletics, oder zu diesem Artikel? Dann hinterlasst einfach einen Kommentar und wir werden euch gern weiter helfen.

Folge mir in der Freeletics App:

Folge mir bei Freeletics: Christian Wenzel

Opt In Image
Willst du auch in die Form deines Lebens kommen & definiert und fit sein?
Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte das kostenlose Ebook

Lerne, wie du bei Freeletics noch schneller und effektiver trainierst! Lade dir gleich dein kostenloses Ebook herunter.

Über 7400 Leser folgen Vegan Freeletics bereits. Werde auch du Teil der Community.

Wir halten uns an den .