Frank Friedrich Vegan und Gesund gegen die Krankheit

VFA022 – Frank Friedrich – Gesund durch Ernährung – Das Maximum aus der Nahrung rausholen.

VFA022 – Frank Friedrich – Gesund durch Ernährung – Das Maximum aus der Nahrung rausholen.

Abonniere den Podcast 

itunes store

Die Produkte des Champions:

Erhalte 15% Rabatt auf alle naturArten Produkte im Naturladen

Gutscheincode: vfreeletics20

oder bei amazon:



Alle Produkte


In dieser Episode lernst du:

– Wie du richtig isst

– Wie die Menschen sich schon seit Jahrtausenden ernähren

– Warum normales Müsli nicht gut für uns ist

– Warum du als “glücklicher Mensch” gefürchtet bist


Achtsamkeit

Information und Wissen sind zwei unterschiedliche Dinge

Vom Burnout zum Experten und Heilung mit natürlichen Ernährung

Frank Friedrich war vor 20 Jahren sehr krank, stand sogar kurz vor dem Tod. Frank war IT Berater, hatte karrieretechnisch alles geschafft und war super erfolgreich. Dann kam der Zusammenbruch – ein Burnout  – und von da ab hat  sein Leben selbst in die Hand genommen. Auch weil kein Arzt ihm helfen konnte. Das Thema Ernährung interessiert ihn schon sehr lange. Mit 14 Jahren hat er angefangen zu trainieren und hat an seiner Ernährung gefeilt. Im Unterschied zu Diäten hat er seine Ernährung als Spiegel genutzt. In allem was er is(s)t, hat er in seiner Ernährung wieder gesehen. Vor 20 Jahren hat er angefangen sich wissenschaftlich mit der Ernährung auseinanderzusetzen. Trotz eines achtsamen Umgangs mit Inhaltsstoffen, kam er seinem Ideal, einer guten Ernährung nicht näher. Er hatte immer noch Beschwerden und kam dann auf die Frage: “Wie hat sich der Mensch schon seit Jahrmillionen von der Natur ernährt?”

Wie würde er sich aus der Natur ernähren, denn unsere Gene unsere Verdauung, ist noch an die Ernährung von früher angepasst.

Dass was Spitzensportler heute leisten, ist normal für unseren Körper. 

Frank Friedrich

Was macht Frank Friedrich heute:

Er hat seine These in der Natur ausprobiert und zeigt Menschen, wie man achtsam isst und harmonisch mit der Natur lebt.

Er veranstaltet Yoga Kurse und führt den Menschen.

Er macht Produkte die 1:1 dem natürlichem Vorbild entsprechen. Beispielsweise fallen in der Natur Maronen vom Baum. In diesem Zustand lässt sie sich nicht essen, aber dann hat er eine gekeimte Eichel gegessen, diese sind genießbar und zuckersüß. Und so kam er zu gekeimter Nahrung.

Was passiert wissenschaftlich beim Keimen? Proteine, Kohlenhydrate und Fett werden umgewandelt. Beim Keimen werden „Klebeeiweise“ wie Gluten in Aminosäuren aufgespalten. Fett wird abgebaut in Fettsäuren. Stärke wird in Zucker aufgespalten. Vitamine werden vermehrt.

Ganz wichtige Tipps zum täglichen Umsetzen

Keine Unterscheidung zwischen Sportler und normalen Menschen. Die meisten Menschen wissen gar nicht genau was sie den ganzen Tag über essen.

Das Essverhalten zu reflektieren ist ganz wichtig.

Die wichtigsten Tipps:

– Richtig kauen

– In Ruhe und mit Zeit

– Lernen und Erfahren

– Zum richtigen Zeitpunkt essen (nicht müde sein beim Essen)

Die meisten Leistungssportler haben Magen-Darm Probleme durch die ganzen künstlichen Zucker-Ersatzstoffe. So kommen die Allergien zustande, denn der Zucker kann so schnell nicht aufgenommen werden. Zucker führt auch zu Blähungen, wenn er im Enddarm ankommt.

„Die Menschen zu den Grundlagen zurück bringen“

Frank Friedrich

 

Ausreichend Bewegung, beispielsweise Yoga, ist ein wesentlicher Bestandteil eines gesunden Lebensstils. Zudem sollte man nicht essen, wenn man müde ist. Auch die Körperhaltung ist wichtig. So ist eine gerade Sitzhaltung von Vorteil. Auch die Essgeschwindigkeit ist ein Faktor. Langsames und angemessenes Kauen verhindert, dass Zucker in den Enddarm gelangt. Auch wenn du viel Sport machst, nehme dir die Zeit in ruhe zu essen, dir Zeit zum Essen zu nehmen. Dass ist das beste Doping.

Bewusst essen ist auch wichtig, nicht abgelenkt sein. Denn wenn man abgelenkt ist und dann wirkt das Essen im Körper wie ein Ballast.

Im Mund wird die Nahrung ausgewählt die gut für uns ist, könnte man sagen. Zumal im Mund wird die Nahrung vorverdaut. Die Rezeptoren im Körper harmonieren miteinander und der Körper bereitet, je nach Nahrung, den Magen und Enddarm aufgrund der Nahrung die in den Mund geführt wird vor. Das heisst das z.b. das fehlende Kauen gar nicht mehr aufgeholt werden kann. Durch einfache Umstellungen wird man Beschwerden los.


„Das richtige Essen zum richtigen Zeitpunkt und das richtige Kauen wirkt reine Wunder“

Frank Friedrich

 

Der richtige Zeitpunk zum Essen ist individuell und an die Vorlieben anpassbar. Bei den Leistungssportlern ist dies der knifflige Punkt. Beispiel Marathonläufer: Beim Marathon sollte 5-6 Stunden vorher nichts gegessen werden, um den Darm und Magen zu entleeren.

3-4 Stunden pro Tag Sport

Es beginnt immer mit einem Gedanken. Wenn mir wichtig ist, dass ich 3 Stunden am Tag Bewegung habe, dann nehme ich mir Zeit dafür. Wir tun immer das, was uns wichtig ist.

Yoga ist ein Geheimtipp, da es jederzeit und überall machbar ist. Man kann auch früher aufstehen oder sich in der Mittagspause aufs Mountainbike setzen. Mit seiner Ernährungsweise hat Frank auch wieder viel mehr Zeit. Ein guter Life-Style ist machbar wenn ich es will.

Bekomme jetzt das beste meines neuen Buches komplett umsonst!

Das ist ein Test! Ich habe diese ganzen Inhalte noch nie jemandem zur Verfügung gestellt. Hol dir den Content, bevor mein Verlag das sieht und ich die Inhalte wieder runternehmen muss

Her mit den Inhalten

Frank Friedrichs Ernährung

In der Natur ernährt sich Frank Friedrich von Äpfeln und Früchten.
Eine Eichel zum Frühstück, zusammen mit 2 Äpfel und er ist voller Energie und total satt. Diese Erkenntnisse hat er in seinen Nahrungsmitteln umgesetzt.

Zum Beispiel:
Müsli ist unverdaulich solange es nicht gekeimt ist, was auch aus wissenschaftlicher Sicht nachgewiesen wurde. Daher isst er gekeimtes Müsli.

Alle Produkte die er herstellt sind an ihm getestet. Er hat seine Ernährung umgestellt.
Er isst nun morgens Müsli, gekeimt. Er steht zwischen 5-7 Uhr auf und macht Yoga (ca. 30 – 60 Minuten Training).

Sein Sportler Müsli: Er folgt dem “Muttermilchprinzip” bei der Nahrung. Er hat sich Ziele gesetzt was ihm Nahrung geben soll. Nahrung soll ihm hauptsächlich Energie geben. In der Phase wo wir am schnellsten wachsen, brauchen wir wenig Protein.

Die Muttermilch ist am wenigsten untersucht.
Muttermilch besteht zu 90% aus Wasser. Wasser ist unser „Hauptnährstoff“. Wenn er sein Müsli macht, nimmt er die selbe Mischung wie die Muttermilch. 90% Wasser und 10% feste Bestandteil.
Er bringt sein Wasser hauptsächlich durch Obst ran.
Also 2 Äpfel, 2 Birnen mit dem Müsli, dann hat er ausreichend Wasser.

Ein gutes Zeichen wenn man satt ist, ist das Rülpsen. Mit der richtigen Nahrung ist man super schnell satt.
Je mehr er an Dingen macht, die ihn glücklich machen, desto weniger Nahrung muss er auch konsumieren. Er ist im Alltag glücklicher und zufriedener geworden, seit seiner Ernährungsumstellung.

„Glückliche Konsumenten sind gefürchtet, denn diese konsumieren kaum“

Frank Friedrich

 

Mittags isst er oft draussen, Äpfel mit Mandelmuss zum Beispiel.
„Wenn ich viele Dinge zusammen esse, dann hat der Darm ein Problem.“
Wenn etwas nicht mehr schmeckt, vor allem von den fetten Früchten, dann habe ich genug gegessen. Oliven, Avocado. Auf keinen Fall überzüchtetes Obst essen, so sein Rat.

„Gemüse ist nichts für die Ernährung die satt macht“

Frank Friedrich

Der soziale Aspekt des Essens ist noch eine andere Sache. Sich gesund zu ernähren ist einfach.

Über Frank Friedrich

Wildkräuter Kurse
Yoga Kurse
Er zeigt Menschen wie sie sich natürlich bewegen und ernähren können.

Erhalte 15% Rabatt auf alle naturArten Produkte im Naturladen

Gutscheincode: vfreeletics20

Frank Friedrich´s Portrait

Von klein auf habe ich mich für die Natur und vor allem die Tiere interessiert. So war Biologie, neben Sport natürlich, mein Lieblingsfach. Bis zu meinem 18. Lebensjahr wollte ich dann auch Zoologe werden und ähnlich wie Dian Fossey Gorillas beobachten. Aus welchen Gründen auch immer ich dann den Beruf des Informatikers eingeschlagen habe, er hat mich um die halbe Welt reisen lassen.
Heute bin ich wieder zu meinem ursprünglichen Vorhaben gekommen die Natur zu studieren. Diesmal an keiner Universität sondern in der Natur selbst. Sie gibt mir die Lehrinhalte vor. Es gibt keine Prüfungen, und alles was passiert bestimme ich selbst.

Seit fast 30 Jahren, beschäftige ich mich besonders mit verschiedenen Ernährungsweisen und Lebensweisen.
Dabei habe ich von Rohkost, Trennkost, Feinkost über Urkost so ziemlich jede Ernährungsform ausprobiert. Es ist gut für mich meine eigene, und zwar eine meiner Lebensweise und Situation angepassten Ernährungsweise, gefunden zu haben. Dadurch konnte ich in sehr kurzer Zeit meine Gesundheit und Leistungsfähigkeit steigern.

Wie kam ich dazu mich mit Ernährungsweisen zu beschäftigen?
Einfach Interesse an unserer schönen Natur. So begann ich schon mit 15 Jahren, damals der klassischen Ernährungslehre folgend, im Fitnessstudio mit ersten Ernährungsexperimenten.

Vor gut 20 Jahren wurde ich trotz mediterraner Ernährung und den Regeln der DLG folgend sehr krank. So führte mein Weg durch etliche Arztpraxen, bevor ich erkannte, dass ich mir nur selbst helfen kann. Damals waren es unter anderem eine Autoimmunerkrankung, Symptome wie Atemnot, Rückenschmerzen, Herzstechen, Übelkeit und Erschöpfung. Heute weiß ich, dass es sich damals um ein sogenanntes „Burnout“ handelte.

Also fing ich an, die Verantwortung für mich zu übernehmen. Ich schaute nach den Ursachen und versuchte nicht die Symptome zu unterdrücken. So war es für mich offensichtlich, dass meine Ernährungsweise nicht besonders gesund war. Zudem schrie mein Körper nach gesunder Bewegung. Ich erkannte, dass ich meinen Körper nicht bekommen habe, um 12 Stunden am Tag eine Computermaus zu bewegen. So wurde ich offen für andere Sichtweisen auf meine Ernährung und kam dazu mich mit natürlicher Ernährung zu beschäftigen.
Irgendwann war es an der Zeit mein Wissen weiterzugeben und nicht nur den Menschen, die mir auf meinem Weg geholfen haben, etwas zurückzugeben.

In meinen Kursen (Ernährung, Wildkräuter, Yoga) gebe ich gerne meine Erfahrungen weiter und bin immer aufgeschlossen für neue Erfahrungen. Da ich selbst viel Sport treibe und täglich 3-4 Stunden Yoga übe interessiert mich der Sportbereich natürlich besonders. So gebe ich schon einige Zeit mein Wissen an Spitzensportler weiter und freue mich, dass sich auch in diesem Bereich endlich etwas bzgl. natürlicher gesunder Ernährung und Bewegung bewegt.

Vor einigen Jahren habe ich meinen Beruf als Informatiker losgelassen und naturARTen gegründet. Hier entwickeln wir in einem Team junger Enthusiasten lebendige Nahrungsmittel für Menschen die sich gesund ernähren möchten.

Ich hoffe ich kann so vielen Menschen kleine Anregungen auf ihrem Weg geben und dazu beitragen , dass wir wieder achtsamer mit uns, unserer Lebensweise und unserer Natur umgehen.

Abonniere den Podcast 

itunes store

Opt In Image
Vegan Starter System 2.0
In 7 Tagen zur veganen Ernährung. Leckere Rezepte, Einkaufslisten und die besten veganen Produkte. 100% Erfolgserprobt!

Wir schicken dir das 7 teilige Vegan Starter System im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du alternativ das System auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.



HALT: Gehe nicht ohne Dein Buch!
VEGAN TRANSFORMATION

Das neueste Buch von Christian Wenzel nur gegen Versandkosten kostenfrei erhalten.

Das Buch wird nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist und deine Seele transformieren. Versprochen.

Noch ca. 950 von 1.500 Stück vorhanden.