Veganer Adventskalender

Veganer Adventskalender: Rezepte für süße Eiweiß Fitness Snacks

Du willst vegan naschen mit viel Protein und ohne Reue? Dann ist unser veganer Adventskalender genau richtig für dich.

Hier bekommst du jeden Tag ein neues Rezept aus meinem Vegan Protein Low Carb Snack Rezeptbuch. Genieße die Adventszeit mit leckeren, proteinreichen Snacks ohne Zucker und natürlich vegan.

Die Rezepte sind alle mit Eiweißpulver statt Mehlen und schmecken somit noch leckerer und sind voller Protein

Suchst du noch ein passendes individuelles Proteinpulver?

Veganer Adventskalender Rezept 1: Protein Trüffel

veganer-adventkalender-protein-trüffel

Zutaten: 

ergibt etwa 15 Stück | 3,6 g Protein pro Portion

  • 255 Gramm Kidneybohnen aus der Dose, abgetropft und ausgewaschen
    (alternativ 255 Gramm Kichererbsen aus der Dose, abgetropft und ausgewaschen)
  • 30 Gramm pflanzliches Schoko- oder Vanilleproteinpulver

  • 30 Gramm Backkakaopulver
  • 20 Gramm Sojajoghurt
  • 60 ml Schoko- oder Vanilleproteinpulver
  • 2 EL Stevia (falls ungesüßtes Proteinpulver)
  • Backkakaopulver + Zimt zum Bedecken

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten ausgenommen Zimt bzw. Backkakaopulver zum Bedecken mit dem Stabmixer zu einer feinen Masse pürieren.
    Hinweis: Die Masse sollte sich zu einer Kugel formen lassen ohne dabei an den Händen zu kleben. Gegebenenfalls etwas Proteinpulver dazugeben.
  2. Jeweils einen gut gehäuftenTeelöffel der Masse mit den Händen zu einer Kugel formen und direkt in wahlweise Zimt oder Backkakaopulver wälzen.
  3. Die Protein Trüffel luftgeschützt kaltstellen.

Meine vegane Proteinpulver Empfehlung:

Vegane Proteinpulver Empfehlungen:

Brandl Nutrition Vanilla Sky 

Mit dem  Gutscheincode: VEGAN bekommst du 10% Rabatt

brandl-nutrition-Vanilla-Sky

 

Veganer Adventskalender Rezept 2: Protein Bananenbrot

veganer-adventskalender-bananenbrot

Zutaten: 

ergibt etwa 15 Scheiben | 10,2 g Protein pro Portion

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten bis auf gegebenenfalls Walnüsse mit dem Stabmixer pürieren. Bei Bedarf Walnüsse hinzufügen.
  3. Die Masse in eine länglicheBrotbackform mit den Maßen 30x10x7 cm geben.
  4. Im vorgeheizten Backofen für etwa 45 Minuten backen.
  5. Abkühlen lassen.
  6. Mit etwas Zimt bestreuen.

Meine vegane Proteinpulver Empfehlung:

Your Super – Muscle Power Protein*

Mit dem  Gutscheincode: VA15 bekommst du 15% Rabatt

Your-Super-MUSCLE-POWER

Veganer Adventskalender Rezept 3: Mousse au Chocolate

veganer-adventskalender-Protein Mousse au Chocolaté

Zutaten: 

ergibt 2 Portionen | 35,7 g Protein pro Portion

  • 400 Gramm Seidentofu
  • 100 Gramm Sonnenblumenkernmehl
  • 30 Gramm Backkakaopulver
  • 3 EL Stevia

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten mit einem Stabmixer fein pürieren.
  2. In ein geeignetes Behältnis füllen und für mindestens eine Stunde kaltstellen.

Veganer Adventskalender Rezept 4: Protein Fluff

veganer-adventskalender-Protein-Fluff

Beeren Fluff

Zutaten: 

ergibt 1 Portion | 20,3 g Protein pro Portion

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten – bis auf das Topping mit dem Standmixer/Stabmixer für min. 3 Minuten fein pürieren. Die Masse sollte fest und fluffig sein und beim Umdrehen des Behältnisses nicht herausrutschen.
    Hinweis: Xanthan fungiert als Verdickungsmittel für eine fluffige Konsistenz. Du kannst es auch problemlos weglassen, dann erhältst Du Eiscreme.
  2. Mit dem Topping servieren.

Schoko Fluff

Zutaten: 

ergibt 1 Portion | 21,3 g Protein pro Portion

  • 100 Gramm Crushed-Ice
  • 25 Gramm Schokoproteinpulver
  • 10 Gramm Backkakaopulver
  • etwa 30 ml kaltes Wasser
  • Stevia bei Bedarf
  • Topping: gehackte Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  1. Für das Schoko Fluff das Crushed-Ice in ein Handtuch wickeln und mit einem schweren Kochtopf sehr fein klopfen. Je feiner das Eis geschlagen ist, desto einfacher lassen sich die Zutaten im Anschluss pürieren.
  2. Alle Zutaten – bis auf das Topping mit dem Standmixer/Stabmixer für min. 3 Minuten fein pürieren. Die Masse sollte fest und fluffig sein und beim Umdrehen des Behältnisses nicht herausrutschen.
    Hinweis: Xanthan fungiert als Verdickungsmittel für eine fluffige Konsistenz. Du kannst es auch problemlos weglassen, dann erhältst Du Eiscreme.
  3. Mit dem Topping servieren.

Cinamon Fluff

Zutaten: 

ergibt 1 Portion | 19,3 g Protein pro Portion

  • 100 Gramm Crushed-Ice
  • 30 Gramm pflanzliches Vanilleproteinpulver
  • etwa 30 ml kaltes Wasser
  • 2 Gramm Xanthan
  • 1 TL Zimt
  • Stevia bei Bedarf
  • Topping: Zimtpulver

Zubereitung:

  1. Für das Cinnamon Fluff das Crushed-Ice in ein Handtuch wickeln und mit einem schweren Kochtopf sehr fein klopfen. Je feiner das Eis geschlagen ist, desto einfacher lassen sich die Zutaten im Anschluss pürieren.
  2. Alle Zutaten – bis auf das Topping mit dem Standmixer/Stabmixer für min. 3 Minuten fein pürieren. Die Masse sollte fest und fluffig sein und beim Umdrehen des Behältnisses nicht herausrutschen.
    Hinweis: Xanthan fungiert als Verdickungsmittel für eine fluffige Konsistenz. Du kannst es auch problemlos weglassen, dann erhältst Du Eiscreme.
  3. Mit dem Topping servieren.

Meine vegane Proteinpulver Empfehlung:

VIVO Perfom*

10% Rabatt für Neukunden

vivo-life-perform

Veganer Adventskalender Rezept 5: Protein Tiramisu

veganer-adventkalender-Protein Tiramisu

Zutaten: 

ergibt 12 Portionen | 12 g Protein pro Portion

Mandelcreme:

  • 500 Gramm Sojajoghurt
  • 100 Gramm pflanzliches Vanilleproteinpulver
  • Bittermandelaroma
  • 6 EL Stevia, sofern ungesüßtes Proteinpulver

Kaffeeteig:

Außerdem:

  • 6 Dinkel- oder Reiswaffeln
  • 10 Gramm Backkakaopulver

Zubereitung:

  1. Die Reiswaffeln halbieren.
  2. Für die Mandelcreme alle Zutaten mit dem Stabmixer verrühren. Die Creme sollte ein deutliches Mandelaroma aufweisen.
  3. Für den Kaffeeteig alle Zutaten miteinander verrühren. Die Masse sollte die Konsistenz eines Mürbeteiges haben. Ggf. noch etwas Espresso, beziehungsweise Proteinpulver hinzufügen.
  4. Den Kaffeeteig in eine kleine Auflauf- oder Backform mit etwa 20x12x6 cm geben und an Boden und Rand festdrücken.
  5. Nun die ersten 6 halbierten Reiswaffeln in der Form verteilen. Etwa die Hälfte der Mandelcreme darauf verteilen. Den Rest der Reiswaffeln draufgeben und mit der anderen Hälfte der Mandelcreme bedecken. Mit reichlich Backkakaopulver bedecken.
  6. Das Protein Tiramisu kaltstellen.

Meine vegane Proteinpulver Empfehlung:

Vegan Power VHEY Protein Cappuccino

Mit dem  Gutscheincode: VEGANPROTEIN bekommst du 30% Rabatt


Veganer Adventskalender Rezept 6: Protein Questbar

veganer-adventskalender-Protein Questbar

Zutaten: 

ergibt 4 Stück | 19,3-19,5 g Protein pro Portion

  • 100 Gramm VitaFiber
  • 75 ml Wasser
  • 100 Gramm pflanzliches Schokoproteinpulver
  • 1 Teelöffel Kakaopulver
  • Stevia, sofern ungesüßtes Proteinpulver
  • Add-In: gehackte Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  1. VitaFiber und Wasser in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen bis sich das VitaFiber auflöst. Vom Herd nehmen.
  2. Restliche Zutaten dazugeben und verrühren. Die Masse kurz abkühlen lassen.
  3. Die Masse auf einer Arbeitsfläche verkneten und in Questbars formen.
    Hinweis: Der Teig sollte nicht an den Händen kleben. Ggf. noch etwas Proteinpulver hinzugeben. In einem luftdichten Behältnis im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp:

Wenn Du die Questbars mit der gleichen Menge Mandelmilch in einem Topf bei mittlerer Hitze zum Schmelzen bringst, erhältst du eine leckere Proteincreme.

Dünn ausgerollt und im Ofen gebacken, ergeben die Questbars leckere Protein-Kekse.

Meine vegane Proteinpulver Empfehlung:

Smnut Bio Protein Superfood Shake Schoko

smnut-ProteinSuperfoodShake

Veganer Adventskalender Rezept 7: Schoko Crossies

veganer-adventskalender-Protein Schoko-Crossies

Zutaten: 

ergibt 4 Portionen | 26 Protein pro Portion

  • 100 Gramm Sojaflocken
  • 2 EL Xylit oder Kokosblütenzucker
  • 80 Gramm pflanzliches Vanille- oder Schokoproteinpulver
  • 40 Gramm Kokosöl
  • 1 TL Backkakaopulver

Zubereitung:

  1. Die Sojaflocken in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem Wenden knusprig anrösten. Mit dem Xylit oder Kokosblütenzucker (bitte KEIN Stevia) karamellisieren. Sofort vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Kokosöl im Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen. Sobald das Öl flüssig ist, Backkakaopulver hinzugeben und gut verrühren. Vom Herd nehmen und geröstete Sojaflocken hinzugeben.
  3. Nach und nach das Proteinpulver zu den Kakao-Sojaflocken hinzugeben und vermischen, sodass sich trockene Flocken ergeben. Etwas abkühlen lassen und genießen.

Meine vegane Proteinpulver Empfehlung:

Lebenskraft Pur Bio Protein Plus* Kokos-Schoko

Veganer Adventskalender Rezept 8: Schoko-Peanut-Butter Eiscreme

veganer-adventskalender-Protein-Eiscreme

Zutaten: 

ergibt 2 Portionen | 24,3 Protein pro Portion

Zubereitung:

  1. Die Sojaflocken in einer Pfanne ohne Fett unter ständigem Wenden knusprig anrösten. Mit dem Xylit oder Kokosblütenzucker (bitte KEIN Stevia) karamellisieren. Sofort vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  2. Kokosöl im Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen. Sobald das Öl flüssig ist, Backkakaopulver hinzugeben und gut verrühren. Vom Herd nehmen und geröstete Sojaflocken hinzugeben.
  3. Nach und nach das Proteinpulver zu den Kakao-Sojaflocken hinzugeben und vermischen, sodass sich trockene Flocken ergeben. Etwas abkühlen lassen und genießen.

Vegane Proteinpulver Empfehlungen:

Regenbogenkreis Naturprotein Bio* Vanille oder Schoko

Mit dem  Gutscheincode: VEGANFREE bekommst du 10% Rabatt

Regenbogenkreis-Bio-Naturprotein-Vanille

Veganer Adventskalender Rezept 9: Protein Pudding

Protein Pudding

Schokoladen Pudding

Zutaten: 

ergibt 2 Portionen | 15,8 g Protein pro Portion

Zubereitung:

  1. Zunächst die Chia- und Leinsamen in einem Mixer fein pulverisieren.
  2. Zusammen mit den restlichen Zutaten mit dem Stabmixer fein pürieren.
  3. Den Pudding in geeignete  Behälter geben, mit jeweiligem Topping bedecken und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Beeren Pudding

Zutaten: 

ergibt 2 Portionen | 14,2 g Protein pro Portion

Zubereitung:

  1. Zunächst die Chia- und Leinsamen in einem Mixer fein pulverisieren.
  2. Zusammen mit den restlichen Zutaten mit dem Stabmixer fein pürieren.
  3. Den Pudding in geeignete  Behälter geben, mit jeweiligem Topping bedecken und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Vegane Proteinpulver Empfehlungen:

Brandl Nutrition Vanilla Sky 

Mit dem  Gutscheincode: VEGAN bekommst du 10% Rabattbrandl-nutrition-Vanilla-Sky

 

Veganer Adventskalender Rezept 10: Protein Brownies

veganer-adventskalender-Protein-Brownies

Zutaten: 

ergibt 12 Stück | 11,6 g Protein pro Portion

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten bis auf 200 Gramm Apfelmus und gegebenenfalls Add-In mit dem Stabmixer fein pürieren. Bei Bedarf gewünschte Add-Ins in den Teig hinzugeben.
    Hinweis: Sollte der Teig aufgrund des verwendeten Proteinpulvers bzw. dem Reifegrad der Bananen zu dick sein, einfach noch etwas Mandelmilch hinzufügen.
  3. Etwa die Hälfte der Masse in eine kleine Auflauf- oder Backform der Maße 20x12x6 cm geben. 200 Gramm Apfelmus darauf verstreichen und mit der übrigen Masse bedecken.
  4. Im vorgeheizten Backofen für etwa 18 bis 20 Minuten backen. Nach dem Abkühlen in etwa 12 gleichgroße Brownies schneiden und bis zum Verzehr kaltstellen.

Vegan Power VHEY Protein Schoko

Mit dem  Gutscheincode: VEGANPROTEIN bekommst du 30% Rabatt


veganpower-vhey-protein-schoko

* Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie sollen nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung genutzt werden. Mehr dazu hier.

**Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieses Blogs. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.

Opt In Image
Möchtest du Ernährungspläne und die Einkaufsliste der besten veganen Athleten GRATIS erhalten?

Wir schicken dir unsere Rezeptbücher mit über 50 Rezepten zum Abnehmen, Fitter werden und Muskeln aufbauen im Tausch für deine E-Mailadresse zu.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.