Du möchtest Mehr über die Vegane Ernährung und Fitness erfahren? Dann schau jetzt in unserer VEGAN FITNESS ACADEMY vorbei!JETZT INFORMIEREN!
Rohkost-Rezepte-Titelbild-Rotebeete-Mango-Banane-Obst

Rohkost Rezepte – 4 Rohkost Formen & 4 fantastische Rezepte

Rohkost: Die moderne Vorkoch-Methode

Unter dem Begriff Rohkost versteht man allgemeinhin nicht nur eine ganz bestimmte Ernährungsform, sondern unter diesem Begriff werden viele unterschiedliche Ausprägungen und Inhalte einer bewussten Ernährung zusammengefasst.

Doch welche Formen gelten hierzulande bei uns als traditionelle Rohkost? Was beinhaltet eine hochwertige Rohkost-Mahlzeit und wie funktioniert diese Ernährungsform?
Im Folgenden wollen wir auf diese Fragen und noch weitere nützliche Details genauer eingehen!

„Rohkost ist einseitig und es wird immer dasselbe gegessen?! Falsch!“

Es ist definitiv möglich mit tollen Rohkost Rezepten seine Ernährung zu gestalten, welche uns von Eva (Hier geht’s zu Ihrem Instagramaccount: @eva_indoormuffel.)

Dieser Artikel ist der 4. Artikel einer 4-teiligen Beitragsserie:

Moderne Rohkost Ernährung – Wie Du Dich rohköstlich ernähren kannst!

Inhaltsverzeichnis:
1. Moderne Rohkost – was steckt dahinter?
2. Qualitativ hochwertige Rohkost-Ernährung – dies gilt es als „Anfänger“ zu beachten
3. Moderne Rohkost-Ernährung: Deine Vorteile auf einen Blick
4. Mein Tipp: Diese 4 verschiedenen Rohkost-Formen sind nicht nur maximal gesundheitsfördernd, sondern bieten auch nachhaltigen Mehrwert!

Rohkost Rezepte zum Nachmachen von Eva (@eva_indoormuffel)

Inhaltsverzeichnis:
1. Rohkost Rezept: Smoothie einmal anders: Rote Beete Smoothie
2. Rohkost Rezept: Rohkostteller mit Avocado-Dip
3. Rohkost Rezept: Rohkost-Frühstücks-Pizza
5. Rohkost Rezept: Veganer Caesarˋs Salad
5. Mit Rohkost Spaß an gesunder Ernährung

1. Moderne Rohkost – was steckt dahinter?

Der Begriff Rohkost definiert im allgemeinen Sprachgebrauch meist einfaches rohes Obst und Gemüse. Diese Ernährungsform ist meist vegetarisch oder vegan. Neben Obst und Gemüse kann aber auch kalt geräuchertes, getrocknetes oder rohes Fleisch sowie Fisch mit umfassen. Auch kalt geschleuderter Honig, kalt gepresstes Öl oder Trockenfrüchte gehören in den meisten Fällen dazu. Bei allen Unterschieden verfügen die verschiedenen Rohkost-Ernährungsformen aber alle über folgende Gemeinsamkeit:

„Sie verzichten auf erhitzte und verarbeitete Lebensmittel!“

Fertigprodukte, die Konservierungs- oder Farbstoffe enthalten, gehören somit nicht zu dieser Ernährungsform.

2. Qualitativ hochwertige Rohkost-Ernährung – dies gilt es als „Anfänger“ zu beachten:

Rohkost Rezepte: Möhren, Nüsse und Früchte

  • Übertreibe zu Beginn nicht mit zu vielen (ausschließlich basierten) Rohkost-Mahlzeiten:
    → Da eine traditionelle Rohkost-Ernährung in der Regel über etwas weniger Fette
    und Eiweiß als eine herkömmliche Ernährung  verfügt, muss sich dein Organismus
    eventuell anfangs erst an die neue Ernährungsform  gewöhnen.
    → Daher empfiehlt sich für die Umstellung ein „sanfter“ Einstieg.
  • Achte bei deinen Rohkost-Mahlzeiten auf Ausgewogenheit sowie auf genügend Eiweiße, Fette und Kohlenhydrate!
    → Tipp: Optimal für dein Energielevel ist ein Verhältnis von 10 bis 15% Eiweiß,
    25 bis 35% Fett und 55 bis 60% Kohlenhydrate.
  • Um einen möglichst hohen Nährstoffgehalt aufrechtzuerhalten, empfiehlt es sich, beispielsweise Obst und Gemüse zu dünsten.
    Diese „Garmethode” unter Einsatz von wenig Wasser sichert dir im Gegensatz zu herkömmlichem Kochen den Erhalt der meisten Inhaltsstoffe. Darüber hinaus hast du den positiven Effekt, das Garwasser auch noch für Saucen oder Suppen weiter verwenden zu können!
  • Sorge auch bei der Getränkeauswahl für Ausgewogenheit und Abwechslung.
    → Zum Zwecke einer perfekten Nährstoffaufnahme und Ausgewogenheit rate ich
    dazu, beispielsweise das Angebot mit Kräutertees und Fruchtschorlen im
    Verhältnis 1:3 zu ergänzen.
    → Hinweis: Von süßem Nektar und zuckerhaltigen Getränken ist an dieser Stelle strikt abzuraten!
  • Achte stets auf dein persönliches Wohlbefinden
    → Bei den einzelnen Rohkost-Mahlzeiten darfst du gerne auf „dein Inneres“ hören,
    sprich: Beim Kochen und Zubereiten der Mahlzeiten solltest du gemäß deinen
    persönlichen Vorlieben und eigenen Verträglichkeit handeln.
    → TIPP: Neben einer ausgewogenen Ernährung ist es empfehlenswert, sich auch
    regelmäßig in der freien Natur (bei Tageslicht) zu bewegen!

3. Moderne Rohkost-Ernährung: Deine Vorteile auf einen Blick

  • Durch eine professionelle Ordnung/Befüllung des Kühlschranks und durch die Befolgung von entsprechenden Regeln bei der “Zubereitung” sparst du Zeit und Geld bei der Lebensmittelanschaffung und -nutzung.
  • Du ernährst dich aufgrund vitaminreicher Gerichte immer gesund.
    (Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät dazu, fünf Mal am Tag frisches Obst und Gemüse zu sich zu nehmen).
  • Früchte beinhalten in ihrem Grundzustand einen besonders hohen Anteil an Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen und anderen wichtigen Inhaltsstoffen, die teilweise bei Garvorgängen verloren gehen können.
  • Durch das direkte Verarbeiten der Nährstoffe bleibt ein Großteil der Vitamine erhalten, die sonst bei längerer Lagerung verloren gehen würden.
    (Menschen, die sich mit Rohkost ernähren, nehmen die Vitamine A, C, E, B1, B6, Folsäure, Beta-Carotin und den Mineralstoff Selen in ausreichendem Maße zu sich – bei Mischernährung müssen diese Komponenten in vielen Fällen separat durch Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden).
  • Rohkost ist reich an Ballaststoffen, die von entscheidender Bedeutung für unsere Darmgesundheit sind.
  • Für Personen mit Adipositas kann eine zeitweise Rohkostdiät zu einer gezielten Gewichtsreduktion führen. Eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, die zu dem bestehenden Übergewicht geführt haben, kann mit einer Rohkost-Ernährung angeregt und gefördert werden.

rohkost rezepte verschiedene beeren

4. Mein Tipp: Diese 4 verschiedenen Rohkost-Formen sind nicht nur maximal gesundheitsfördernd, sondern bieten auch nachhaltigen Mehrwert!

Im Folgenden möchte ich dir abschließend noch meine 4 persönlichen Favoriten der Rohkost-Ernährungsformen vorstellen, deren Anwendung relativ einfach ist und dir bereits in kürzester Zeit einen optimalen Nutzen verschafft!

Urkost
Die sogenannte Urkost nach Franz Konz ist eine vegane Ernährungsform, bei der alle Lebensmittel roh und in ihrem natürlichen Zustand dem Körper zugeführt werden. Ausnahmen hierbei stellen lediglich Insekten dar, die sich in oder auf den Lebensmitteln befinden.
Eine Besonderheit der Urkost ist der Fokus auf Wildpflanzen, wie Brennnesseln und Moos. Darüber hinaus beinhaltet diese Rohost-Form überwiegend Früchte, Beeren und Blätter. Franz Konz rät dazu, sich im Großen und Ganzen auf eine Ernährung zu fokussieren wie sie die Affen vorleben. Seine Lehre geht davon aus, dass die Natur für jedes Lebewesen ausreichend Ernährung bietet und dass der Mensch im Zuge des Überflusses verlernt hat, diese Lebensmittel für sich sinnvoll zu nutzen.


Sonnenkost

Diese Form der Ernährung wurde durch Helmut Wandmaker ins Leben gerufen. Dieser vertritt die These, dass der Mensch zum einen von der Natur aus ein Früchteesser ist. Aus diesem Grunde soll sich die menschliche Ernährung zu 75 Prozent aus rohem, sonnengereiftem Obst zusammensetzen. Ein weiterer Aspekt dieser Ernährungsform beinhaltet, dass der Mensch nur beim Verzehr von Obst nicht in die Natur einzugreifen braucht. Während Gemüse nach der Ernte neu gepflanzt und für die Fleischgewinnung Tiere erlegt werden müssten, bleibe beispielsweise ein Apfelbaum nach der Ernte einfach stehen und trage wieder Früchte.
Im Gegensatz zu der Urkost wird bei der Sonnenkost auch getrunken, bevorzugt destilliertes Wasser.
Tees oder andere warme Getränke stehen hierbei jedoch nicht auf dem Speiseplan, denn das Kochen von Lebensmitteln ist nicht Teil der Sonnenkost. Gemäß Wandmaker entstünden beim Garen Stoffe, die dem Körper schadeten und Krankheiten zur Folge haben könnten.


Evers-Diät

Die Evers-Diät wurde in den 1940er Jahren von dem deutschen Arzt Dr. Joseph Evers begründet. Er stellte damals die These auf, dass viele Zivilisationskrankheiten als Folge  einer industriell immer höheren Verarbeitung der Lebensmittel entstanden seien und entwickelte daraufhin eine spezielle Kost, die unter anderem auf die Behandlung von an Multiple Sklerose Erkrankten abzielte.
Für Menschen mit einer Stoffwechselerkrankung sieht die Evers-Diät eine Ernährung vor, die zu 90 Prozent aus pflanzlicher Rohkost besteht. Gesunden Menschen sind weitere Produkte erlaubt, wie unter anderem Milchprodukte, Fleisch, Fisch, roher Schinken und Eier. Auch bei der Evers-Diät werden alle Lebensmittel roh und unbehandelt verzehrt und müssen daher sehr frisch sein!


Mein Favorit: Fit-for-Life-Ernährung

Rohkost Rezepte: Partysnacks GemüsespießeDie Fit-for-Life-Ernährung stellt eine Art „abgewandelte“ Trennkost auf Rohkost-Basis dar. Die Erfinder Harvey und Marilyn Diamond begründeten diese Form der Ernährung damit, dass 70 Prozent der menschlichen Ernährung Obst, Gemüse und Salate beinhalten sollten. Vor allem aber sei es für den Menschen unbedingt notwendig, wasserreiche Früchte zu essen. Die restlichen 30 Prozent bestünden aus Brot, Getreide und Fleisch.
Wie du siehst, gibt es bei dieser Rohkostform kein generelles Fleischverbot, jedoch wird hier vermehrt darauf hingewiesen, solches möglichst selten zu sich zu nehmen. Ein weiteres Grundprinzip des Fit-for-Life-Modells besteht darin, dass Kohlenhydrate und Eiweiße nicht gleichzeitig verzehrt werden, da der menschliche Organismus nach Harvey und Marilyn Diamond diesbezüglich Probleme mit der Verdauung bekommen würde.

 

Darüber hinaus werden zudem noch drei Körperphasen unterschieden:

Phase 1/ „Ausscheidungsphase“: 4 Uhr morgens – 12 Uhr mittags

Phase 2/ „Nahrungsaufnahmephase“: 12 Uhr mittags – 20 Uhr abends:
mit der Einteilung
1. Mahlzeit: Frische Früchte und Säfte
2. Mahlzeit (ab 15 Uhr): Salate und Gemüse
3. Mahlzeit (ab 18 Uhr): Weitere (Kurz-) Mahlzeiten.
Zwischen 2. und 3. empfehle ich zwecks optimaler Verdauung regelmäßige aktive Bewegung.

Phase 3/ „Verwertungsphase“: 20 Uhr abends – 4 Uhr morgens des Folgetages.

An Getränken erlaubt die Fit-for-Life-Ernährung ausschließlich destilliertes Wasser und frische Säfte.


Eva's Rohkost Rezepte

1. Rohkost Rezept: Smoothie einmal anders: Rote Beete Smoothie

Dieser Smoothie besticht nicht nur durch seine Farbe, sondern ist auch richtig gesund. Mit Rote Beete kannst du ein wahres heimisches Superfood in deine Rohkost-Ernährung einbauen. Auch alle weiteren Zutaten sind roh und reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Rohköstlich zubereitet kannst du von den wertvollen Inhaltsstoffen voll profitieren. Außerdem schmeckt der Smoothie hervorragend. Und das ist schließlich am Wichtigsten, was meinst du?

Zutaten:

  • ½ Rote Beete (ca. 100 g)
  • ½ Mango (ca. 100 g)
  • 1 Banane
  • 2 Orangen oder 200 ml frisch gepresster O-Saft
  • 1 cm Ingwer

Und so wirdˋs gemacht:

  1. Die Rote Beete waschen und in grobe Stücke schneiden. Gerade in der veganen und rohköstlichen Ernährung wichtig: Die Schale dabei bitte nicht entfernen um an alle Vitamine zu gelangen.
  2. Mango und Banane schälen und in grobe Stücke schneiden
  3. Die Orangen auspressen
  4. Das Obst und Gemüse gemeinsam mit dem Orangensaft und dem Ingwer in einen Hochleistungsmixer geben und pürieren bis eine cremiger Smoothie entstanden ist. Ich püriere meinen Smoothie immer etwa eine Minute. Dies ist jedoch von der Leistungsfähigkeit deines Mixers abhängig.
  5. Dann in Gläser füllen und genießen.
Rohkost-Rezepte-rote-Beete-Smoothie2

© @Eva_indoormuffel

Tipp: Den Rote Beete Smoothie kannst du auch hervorragend als Kaltschale servieren. Dazu in Schälchen zum löffeln anrichten. So kannst du bei Gästen mit einer exklusiven, farbenfrohen und rohköstlichen Vorspeise punkten. Viel Spaß beim ausprobieren.

2. Rohkost Rezept: Rohkostteller mit Avocado-Dip

Ein Klassiker um Rohkost zu sich zu nehmen ist sicher ein einfacher Rohkostteller. Das ist nicht nur sehr einfach, sondern unglaublich lecker. Mit einem leckeren Dip kann der Rohkostteller auch in sehr leicht verfeinert und dem individuellen Geschmack angepasst werden. Magst du Avocado? Dann ist dieser einfache und leckere „Avo“-Dip genau das richtige für dich.

Zutaten für den Dip:

  • 1 Avocado
  • ½ kleine Zwiebel
  • ½ Limette
  • Meersalz
  • Pfeffer

Für die Rohkost:

  • 1 rote Spitzpaprika
  • ½ Schlangengurke
  • 2 Karotten
  • 1 Bund bunte Radieschen
  • 100 g Cocktailtomaten

Rohkost-Rezepte-Rohkostteller-mit-Avocado-Dip-1

Und so machst du deinen Rohkostteller:

  1. Die Rohkost in mundgerechte Stücke schneiden und auf einem Teller anrichten
  2. Für den Dip die Avocado aufschneiden, den Kern herausnehmen und auskratzen.
  3. Die Limette auspressen.
  4. Die Avocado auch mit der Gabel zerdrücken und die sehr klein geschnittene Zwiebel zusammen mit dem Limettensaft sowie Salz und Pfeffer vermengen. Oder für die schnelle Methode: alle Zutaten kurz zusammen pürieren.
  5. Die Rohkost mit dem Dip genießen.

Tipp: Der Avocado-Dip schmeckt übrigens auch hervorragend als Brotaufstrich oder als Sauce auf Bürgern und in Wraps. Sehr leicht kannst du aus dem Rezept auch einen leckeren Wrap zaubern. Dazu einfach einen Wrap mit dem Avocado-Dip bestreichen und der Rohkost füllen. Dann aufrollen und reinbeißen.

3. Rohkost Rezept: Rohkost-Frühstücks-Pizza

Pizza zum Frühstück? Klingt irgendwie abgefahren… Und das auch noch in Rohkost-Qualität! Mit Früchten der Saison kannst du deine Pizza nach deiner Vorliebe gestalten.

Zutaten:

Für den Pizzaboden:

  • 50 g Hirseflocken
  • 50 g Dinkelflocken
  • 50 g Mandeln
  • 1 EL Leinsamen
  • 100 g Madjool Datteln
  • 1 EL Kokosöl (Rohkost Qualität)
  • 50 ml Mandelmilch
  • ½ TL Zimt

Rohkoste-Rezepte-Frühstückspizza-Vorbereitung

Für die Creme:

  • 100 ml Cashewcreme (Zubereitung siehe Infobox) oder eine andere vegane rohköstliche Creme
  • 1 TL Agavendicksaft (Rohkost-Qualität)
  • 1 Prise Vanille

Für den Belag:

  • ½ Kiwi
  • Je 1 Handvoll Himbeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren und Physalis
  • ½ Sharon Frucht
  • Oder andere Früchte deiner Wahl.

Rohkoste-Rezepte-Frühstückspizza-1

Und so machst du deine Rohkost Pizza:

  1. Für den Pizzaboden die trockenen Zutaten in deinen Food Processor oder Hochleistungsmixer geben und alles gut zerkleinern.
  2. Anschließend das Kokosöl (ggf. vorsichtig geschmolzen), die Mandelmilch und die Datteln zugeben. Weiter zerkleinern bis eine klebrige Masse entstanden ist.
  3. Die Masse kreisförmig auf einen Teller streichen und im Kühlschrank ca. 30 Minuten aushärten lassen. Den Boden kannst du übrigens hervorragend am Abend vorbereiten und morgens nur kurz belegen…
  4. Die Cashewcreme mit dem Agavendicksaft und der Vanille verrühren.
  5. Das Obst schneiden
  6. Den Pizzaboden mit der Cashewcreme bestreichen und dem Obst belegen.

Tipp: Die universal Cashewcreme kann sowohl für süße als auch herzhafte Gerichte eingesetzt werden. Bei den Cashews auf Rohkost-Qualität achten. Die Creme kann jedoch auch zum verfeinern von gekochten Rezepten verwendet werden, analog zur konventionellen Sahne.

Cashew Universalcreme:

  • 100 g Cashewkerne (auf Rohkost Qualität achten)
  • 200 ml Wasser
  • ½ – 1 TL Flohsamenschalenpulver

Rohkost-rezepte-Frühstückspizza-Cashewuniversalcreme

Die Cashewkerne über Nacht einweichen. Abgießen und mit frischem Wasser spülen. Anschließend mit 200 ml frischem Wasser ca. 1 Minute im Hochleistungsmixer pürieren. Kurz Ruhen lassen (etwa 2 Minuten). Anschließen nochmals 2 Minuten (ggf. auf niedrigerer Stufe) mit dem Flohsamenschalenpulver mixen. Die Creme kannst du im Kühlschrank etwa eine Woche aufbewahren.

4. Rohkost Rezept: Veganer Caesarˋs Salad

Es gibt wohl unzählige Varianten grünen Salat zuzubereiten und sollte in keiner Rohkost Rezeptesammlung fehlen sollte. Hier eine unglaublich leckere Variante mit Romanasalat. Caesars Salad ist wohl jedem ein Begriff, aber kennst du auch eine vegane Variante?

Zutaten:

  • 1 Romanasalat
  • 100 g Cashewcreme (Zubereitung siehe Frühstückspizza, bitte verlinken) oder festen Soja Joghurt
  • ½ Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 TL Hefeflocken
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz und Pfeffer

Rohkost-Rezepte-Veganer-Ceasar-Salad2

So wirdˋs gemacht:

  1. Den Romanasalat in streifen schneiden, waschen und trocken schläudern
  2. Die Zitrone auspressen
  3. Cashewcreme mit Zitronensaft, Senf, Agavendicksaft und durchgepressten Knoblauch zu einem Dressing verrühren. Zum Schluss die Hefeflocken unterheben.
  4. Das Dressing mit dem Salat vermischen und die Walnüsse darüber streuen. Guten Appetit!

5. Mit Rohkost Spaß an gesunder Ernährung

Irgendwann stand ich in der Küche und habe für meine kleine Tochter einen Gemüseteller vorbereitet. Sie liebt Rohkost. Für mich gab es ein zweites wesentlich ungesünderes anderes Gericht. Ich fragte mich, wieso machst du das? Zwei Gerichte. Ein gesundes für dein Kind und ein herkömmliches für dich.

"Für meine Tochter will ich – wie vermutlich jede Mutter – immer alles richtig machen."

Und für mich? Sollte ich mir das nicht auch wert sein? Vermutlich ja…

Das waren so meine Gedanken bevor ich meine Ernährung in die heutige Form brachte. Ich habe keine „Ernährungsumstellung“ in dem Sinn von heute auf morgen gemacht. Bei mir war das eher ein schleichender Prozess. Begonnen hat es vielleicht schon als ich ein Kind war. Ich habe bereits als Kind schon immer wenig Wurst und Fleisch gegessen und seit meinem 14. Lebensjahr lebe ich ausschließlich vegetarisch. Ich wollte keine Tiere essen. Als einzige in der Familie und im Freundeskreis. Das sind nun über 20 Jahre her und traf insbesondere auf dem Land nicht gerade auf Verständnis. Ich lies mich nie von meinem Weg abbringen.

Reposting @therainboweatery 💓

Ein Beitrag geteilt von Vegan Athletes Blog (@veganathletesblog) am

Aber eine vegetarische oder vegane Ernährung ist nicht gleichzusetzen mit einer gesunden Ernährung. Viele Jahre später, hatte ich Dank meiner Tochter solche Gedanken. Klar habe ich sicher gesünder gegessen als viele andere. Aber dennoch hatte ich auch durch den Sport oft Wadenkrämpfe.

Vor allem Abends im Bett. Auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen erschien mir so unnatürlich. Auch Unverträglichkeiten habe ich immer mehr festgestellt. Bei Milchprodukten aber auch bei zuckerhaltigen und fetten Speisen. Auch meine geliebte Vollmilchschokolade hat meinem Körper so ganz und gar nicht gut getan.

Letztendlich hat mir meine Tochter die Augen geöffnet. Sie liebt Rohkost und Zartbitterschokolade. Vielleicht etwas untypisch für ein Kleinkind. Andere Mütter haben mich oft ungläubig angesehen, weil meine Tochter lieber Paprika gegessen hat und das mitgebrachte Überraschungs-Ei total verschmähte.

Rohkost-Rezepte-rote-Beete-Smoothie-roter-smoothie-vorbereitung2

So habe ich gemeinsam mit meiner Tochter meine Ernährung verändert. Immer mehr Vollkornprodukte haben Einzug in die Küche gehalten. Viel häufiger wurden die Lebensmittel von Grund auf frisch zubereitet. Milchprodukte sind durch vegane alternativen ersetzt worden. Pflanzliche Proteine ergänzen die Ernährung. Heute versuche ich nach dem Clean Eating Konzept zu leben. Ich vermeide industriell hergestellte Produkte. Hierzu zählen vor allem weißes Weizenmehl und Haushaltszucker. Beides ist in meiner Küche nicht mehr zu finden. Dafür haben jetzt exotische und heimische Superfoods Einzug gehalten. Aber vor allem der Anteil an Obst und Gemüse ist stark gestiegen.

Ich liebe Obst und Gemüse. Am liebsten als Rohkost. Das schnippeln wirkt meditativ und ein farbenfroher Teller mit den unterschiedlichsten Geschmackskomponenten löst bei mir ein Glücksgefühl aus.

"Essen ist mein Hobby geworden. Ich lebe mit mehr Achtsamkeit. Habe keine körperlichen Beschwerden mehr."

Die Leistungsfähigkeit hat zugenommen. Durch einen höheren Proteingehalt im Essen habe ich Muskeln aufgebaut und gleichzeitig an Gewicht verloren. Meine Haut ist reiner geworden. Schöne Nebeneffekte die ich gerne mitnehme und zu meinem Wohlbefinden beitragen.

Wichtig bei der Ernährung ist bei mir jedoch immer der Spaß. Es gibt Ausnahmen. Sehr häufig sogar. Als Mutter mit Vollzeitjob esse ich oft unterwegs. Da kann und will ich nicht so streng mit mir sein.  Essen soll Spaß machen. Für mich jedenfalls. Zuhause esse ich auf meine Weise. Das macht mich glücklich. Auch meine Tochter ist inzwischen 7 Jahre und isst gerne mal Süßigkeiten. Na und?

Ich bin und bleibe ein Süßschnabel. Das wird sich wohl nie ändern. Aber statt Vollmilchschokolade gibt es nun Madjool-Datteln mich Nussmus gefüllt oder vegane Schokolade mit hohem Kakaoanteil. Statt Eis aus dem Supermarkt gibt es Nicecreme auf Bananenbasis. Meine Tochter liebt auch Schokoladeneis auf Avocadobasis. Es gibt so unglaublich leckere und gesunde Süßigkeiten. Für mich kein Verzicht, sondern nur ein Gewinn.

Rohkost-Rezepte-Rohkost-Platte

Mein Tipp für dich: Habe Spaß an Ernährung und höre auf deinen Körper. Vielleicht hilft auch der Gedanke, ist das natürlich was ich da esse? Sei offen für neue Ideen und gib unbedingt Rohkost eine Chance. Eat the rainbow.

Eva postet auf Instagram unter @eva_indoormuffel gerne ihre farbenfrohen Gerichte. Sie liebt Rohkost und Smoothiebowls. Die Gerichte sind vegan, natürlich gesüßt und frei von industriellen Lebensmitteln. Spaß an Ernährung ist das Motto. Es gibt keine festen Regeln. Ausnahmen sind  willkommen.

Vegan Podcast

Jede Woche in unserem Vegan Podcast neues zum Thema Fitness, Vegane Ernährung und Lifestyle.

Höre hier: Kurkuma – warum ist es ein Superfood und wie du wieder weiße Zähne bekommst!

Episode 30: Kurkuma

 

Abonniere den Podcast auf Android!Subscribe on Android - Podcast

Abonniere den Podcast auf iTunes!

* Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie sollen nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung genutzt werden. Mehr dazu hier.

Dir hat der Artikel gefallen?
Lies hier:

Die 8 besten Intermittent Fasting Methoden zum Abnehmen (2017)

intermittent_fasting_titelbild

Dies ist der Box-Titel
CHRISTIAN WENZEL Christian Wenzel Protrait

Hi, ich bin Christian Wenzel, das Gesicht von vegan-athletes.com.

Als Familienpapa liegt mir auch deine Gesundheit am Herzen. Daher möchte ich DICH zu einem gesünderen Leben motivieren und inspirieren. Du bist neu hier? Dann starte direkt hier.

NEWSLETTER Hol dir 3 meiner besten eBooks im Wert von mehr als 10 Euro komplett kostenlos und schliesse dich über 3000 Abonnenten an.

ebooks_newsletter_vegan_freeletics_sidebar

MEINE AKTUELLEN BÜCHER vegan kochen mit lupine christian wenzel abnehmen mit lupine christian wenzel

Abonniere den Podcast auf Android!Subscribe on Android - Podcast

Abonniere den Podcast auf iTunes!



HALT: Gehe nicht ohne Dein Buch!
VEGAN TRANSFORMATION

Das neueste Buch von Christian Wenzel nur gegen Versandkosten kostenfrei erhalten.

Das Buch wird nicht nur deinen Körper, sondern auch deinen Geist und deine Seele transformieren. Versprochen.

Noch ca. 950 von 1.500 Stück vorhanden.