schöne haut vegan

Schöne Haut vegan

Vegane Ernährung: So praktizieren, dass sie der Haut guttut

Auf Philipp Domsch’s OnlineHautKongresses 2018 sprach Christian Wenzel zum Thema schöne Haut vegan. Erfahre hier exklusiv von seinen Erfahrungen und wie sie dir zu einer schöneren, gesünderen Haut verhelfen kann.

Gratis Experten-Interviews: “Neue Ausstrahlung durch wunderschöne Haut”

Unsere Top-Empfehlungen für schöne Haut vegan:

Hör dir hierzu auch unser neustes Interview mit Philipp Domsch an:

Teil 1:

Teil 2:

„Meine Mission – dich auf das nächste Level deiner Gesundheit bringen.”

“Ich hatte früher sehr starke Hautprobleme, die ich durch die vegane Ernährung gelöst habe. Mein Leben ist auf vielen Ebenen besser geworden, ich bin feinstofflicher, nicht mehr so grob oder egozentriert, gehe mit allem bewusster um, spüre tagsüber keine Müdigkeit. Meine Haut hat sich definitiv gebessert, die Neurodermitis ist vollständig verschwunden. Ich fühle mich einfach gesünder, war seit über sechs Jahren nicht mehr krank.”

Essentielle Nährstoffe

Es gibt 47 essentielle Nährstoffe, die wir brauchen, um zu leben. Dazu zählen Mineralstoffe (Magnesium, Eisen, Zink…), Vitamine, Makronährstoffe (Eiweiß, Fette und Kohlenhydrate).

“Letztlich ist entscheidend, was für den eigenen Körper gut ist.”

Mängel und Ziele

Über ein Blutbild lassen sich Mängel feststellen, dann muss man überlegen, wie man diese ausgleichen kann. Außerdem sind die Ziele entscheidend.

Vegane Ernährung

Das bedeutet, sich rein pflanzlich zu ernähren – keine tierischen Nahrungsmittel zu sich nehmen, auch keine Nahrungsmittel, die von Tieren produziert wurden. Die vegane Ernährung beruht auf der Annahme, dass wir mit pflanzlicher Ernährung all unsere
Nährstoffe abdecken können.

“Vegane Ernährung schließt einen gesunden Lifestyle ein – für uns selbst und für die Welt.”

Auswirkungen allgemein

Diese sind Hautverbesserungen, Erhöhung der Leistung und Regeneration, Fitness und Vitalität. Man fühlt sich wohler, die vegane Ernährung ist leichter verdaulich.

“Bei Hautbeschwerden besteht das Thema Vergiftung – vergifte dich weniger, dann muss
weniger an Giftstoffen ausgeschieden werden.”

Vegan und Neurodermitis

Hochwertige Bio-Pflanzen-Ernährung mit viel Gemüse und Obst, ansonsten Hülsenfrüchte und hochwertiges Getreide enthalten viel weniger Giftstoffe, weniger Pestizide, weniger Antibiotika. Ich habe selbst die Erfahrungen gemacht, mit 30 Jahren bin ich vegan geworden. Bis dahin hatte ich immer noch Neurodermitis. Nach einem halben Jahr veganer Ernährung habe ich die Cortisonsalbe weggelassen und nie wieder gebraucht.

Tipps für Hautgesundheit

Ich empfehle Lebensmittel, die sauer wirken, zu meiden – Kaffee, Alkohol, Sojaprodukte und tierische Nahrungsmittel (Fleisch, Fisch, Milch), weißen Zucker. Aufgrund des Fleisch-Verzichts kann es zu einem Mangel an Vitamin B 12 kommen, dieses sollte man supplementieren.

Außerdem ist es immer gut, Vitamin D als Nahrungsergänzungsmittel zu nutzen.

Weizen ist ein hochgezüchtetes Lebensmittel, deshalb ist es, so gut wie möglich, zu meiden. Auch Haferflocken haben eine sehr geringe Nährstoffdichte, sie werden in Massenproduktion hergestellt und haben sehr viele Kalorien. Dazu gibt es bessere Alternativen – Amaranth, Quinoa sind reich an Mikronährstoffen.

Fermentiertes Soja ist gut verwertbar, Antinährstoffe sind bereits darin abgebaut.

Lupine ist die heimische Alternative zu Soja, besitzt 30-70% Eiweiß, einen hohen Mikronährstoffgehalt und wenig Kalorien – man kann vieles daraus herstellen – auch mSchnitzel.

Müsli aus gekeimtem Buchweizen ist empfehlenswert. Die Samen sind unverdaubar für den Körper, in dem Moment, wo er keimt und ein Sprößling herauskommt, werden die Antinährstoffe abgebaut, aufgespalten und in Stoffe umgewandelt, die für den Körper besser verwertbar sind.

Ein guter Start ins vegane Leben

Man kann damit beginnen, ein tierisches Schnitzel gegen ein vegetarisches Lupinenschnitzel auszutauschen oder Milchprodukte wegzulassen.

Schöne Haut vegan mit diese Lebensmittel:

ayurvedische Ernährung Wasser

  • Karotten, denn sie enthalten Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A. Sie schützen die Haut vor DNA-Schäden wie etwa durch durch Sonne.
  • Walnüsse:das darin enthaltene Biotin unterstützt den Körper beim Aufbau der Haut. Walnüsse enthalten auch Vitamin E, welches die Zellen schützt und Omega-3-Fettsäuren, die ebenfalls eine positive Wirkung für die Haut haben.
  • Wasser: Wasser ist lebensnotwendig, um unsere Zellen mit Nährstoffen zu versorgen. Regelmäßig Wasser zu trinken unterstützt deinen Körper auch bei der Ausscheidung von Giftstoffen und Schlacken und hält deine Haut straff.
  • Kürbiskerne: sie enthalten viel Zink und Eisen. Mithilfe von Zink wird das Bindegewebe gebildet und das Immunsystem gestärkt. Eisen ist wichtig für den Transport von Sauerstoff im Blut.

Lebensmittel für schöne Haare:

  • schwarze Johannisbeeren: sie haben viel Vitamin C, Kalium und Eisen
  • Linsen: als wichtiger pflanzlicher Eiweißlieferant für Haut, Haare und Nägel.
  • Spinat: die darin enthaltene Vitamine A, C und das Biotin sorgen für schöne Haut und Haare

Die besten Tipps für schöne Haut vegan

Schöne Haut vegan Gesicht

Ich wurde vom Hautexperten Philipp Domsch dazu eingeladen, meine Expertise zum Thema Haut im Rahmen des HautKongress 2018 mit tausenden Menschen zu teilen.

Philipp hat es sich zur Aufgabe gemacht sein eigenes Wissen über Haut sowie das Wissen von über 60 Experten komplett kostenfrei an so viele Menschen wie möglich zu bringen. Der HautKongress 2018 wird veranstaltet, um Menschen zu helfen, die sich eine gesunde & schöne Haut wünschen und schon seit Jahren nach einer Lösung suchen.

Im Online HautKongress, vom 25.10.- 04.11.2018 zeigt Philipp mithilfe von erfahrensten Professoren, Ärzte, Autoren und Praxis-Experten eine bewiesene und vor allem praktikable Methode auf, Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis & Co. langfristig loszuwerden und die Hautgesundheit zu fördern.

Falls du jetzt schon neugierig bist, bekommst du weiter im Artikel bereits eine Handvoll der Tipps für schönere Haut!

“Das Wissen ist vorhanden. Wir müssen nur genauer hinsehen.”

Der Online-Kongress verspricht echte, authentische Unterhaltungen über Hautbeschwerden mit vielen Ratschlägen, Tipps & Strategien, welche sofort anwendbar sind.

Höre jetzt im Vegan Podcast in den exklusiven Ausschnitt meines Interviews rein:

Was dich im HautKongress erwartet

  • Die GENAUE Anleitung um von einer Problemhaut zu strahlend glänzender Ausstrahlung in nur 11 Tagen zu kommen — selbst wenn du schon alles ausprobiert hast und bisher keine andere Methode für dich funktioniert hat
  • Wie du die richtigen Angewohnheiten ganz einfach in dein Leben einbaust und dir dann keine Gedanken mehr darum musst, wie du heute aussiehst.
  • Die Interview-Videos von Deutschlands 50 fortschrittlichsten Haut-Experten (inklusive vieler konkreter Schritt-für-Schritt Anleitungen, die du sofort umsetzen kannst)
  • Fallstudien von anderen Leidenen, die nach jahrelanger Suche endlich die eine Methode finden konnten, endlich ihrem Hautproblem adé sagen zu können

3 Tipps für schöne Haut vegan

Falls du neugierig bist, hier ist nur eine Handvoll der Tipps, die du bekommst:

Schöne Haut & gesunde Haut Frau

TIPP #1: Die größten Einflüsse auf deine Hautqualität – Entdecke und identifiziere deine individuellen Hautproblem-Ursachen und wie du sie in kürzester Zeit auf deine Seite bringen kannst, damit sie für dich arbeiten, statt gegen dich.

TIPP #2: Die fortschrittlichste Behandlungsmethode für deine Haut – Die fortschrittlichste (auf den aktuellsten Studien basierend) Methode, um dein Hautbild massiv zu verbessern.

TIPP #3: 3 geheime Faktoren für schöne Haut vegan – Diese drei Faktoren wurden ersten vor kurzem in der Hautwissenschaft entdeckt, aber niemand will sie verraten. Philipp verrät sie dir aber, sobald du in nur 3 Minuten das HautQuiz abgeschlossen hast.

Das HautQuiz – 3 Minuten. 13 Fragen. Schöne Haut vegan.

Das HautQuiz ist eines der besten Möglichkeiten sofort konkrete Strategien für mehr Wohlbefinden, höheres Selbstbewusstsein und wunderschöne Ausstrahlung zu bekommen — gratis.

Nicht nur erfährst du eine Menge darüber, welche Ursachen wirklich für dein Hautbild verantwortlich sind, sondern du bekommst auch eine Menge konkreter Schritt-für-Schritt Anleitungen was du sofort machen kannst, um dein Hautbild in kürzester Zeit massiv zu verbessern.

Egal ob Mitesser, Pickel, Akne, Cellulite, Neurodermitis, Schuppenflechte und mehr…

Und das Beste: Das Quiz dauert nur 3 Minuten.

Aber die Auswertung ist vollgepackt mit ganz konkreten, individuellen Tipps und Anleitungen, die auf dein Geschlecht, dein Alter, deine Symptome und viele andere Fragen im HautQuiz zugeschnitten sind.

Klicke jetzt hier, um deine individuellen (und komplett kostenfreien) Tipps & Schritt-für-Schritt Anleitungen für wunderschöne, strahlende Haut abzuholen.

 Hautgesundheitsexperte Phillip Domsch

Schöne Haut mit Philipp Domsch

Enthusiast in den Themengebieten Geist, Körper und Ernährung. Spezialist zum Thema Hautgesundheit.

Autor und Gründer des #1 HautKongress 2018 ist Hautexperte Philipp Domsch der den Einfluss verschiedener Faktoren wie z.B. der Nahrung, des Lebensstils und unserer Umwelt untersucht und verstanden hat in über 14 Jahren persönlicher Erfahrung.

Ein Motiv, das mir viel bedeutet, hängt zusammen mit dem großen, wirklich verzweifelten Bedürfnis unserer Zeit nach mehr Grundwissen, nach mehr Fertigkeit und Kompetenz zur Behandlung aller möglichen unserer menschlichen Probleme. Mich bedrückt sehr, wie selten das Wissen, das wir bereits gewonnen haben, anerkannt, weitergegeben und nutzbar gemacht wird. Ich habe meinen Fokus auf unsere Haut und ihre Probleme gelegt und veranstalte diesbezüglich auch den Online HautKongress.

Ich habe mehr als 63 der renommiertesten Professoren, Doktoren, Therapeuten und Praxis-Experten im Hautkongress zusammengebracht, um über das Thema Hautgesundheit aufzuklären. Es ging darum unsere Haut im Allgemeinen und Hautprobleme wie Pickel, Akne, Cellulite und Neurodermitis im Speziellen zu verstehen. Wir haben dazu über alle wichtigen Faktoren gesprochen, die einer gesunden Haut zuträglich sind. Außerdem ginges darum zu zeigen, was auch noch eine Rolle spielen kann und in der Bevölkerung kaum Beachtung findet.

Womit alles begann…

Aber schon lange bevor ich diesen Kongress veranstaltet habe, entwickelte ich ein enormes Interesse für unsere Haut und unsere Gesundheit im Allgemeinen. Und alles begann an einem Punkt vor mehr als 10 Jahren, an dem ich selbst unter starker Akne litt. An diesem Punkt war ich so verzweifelt, dass ich echt alles ausprobiert habe. Alles, was es in Drogerien und Apotheken gibt – von Clerasil, über Duac Akne Gel bis zu Stripes und Patches, die man sich über Nacht auf die Pickel klebt (heut kann ich darüber lachen, aber früher bin ich wirklich daran verzweifelt).

Ich habe natürlich auch Cremes, Tinkturen und Gels selbst zusammengemischt – von Ringelblume bis Teebaumöl war alles dabei, aber das allein brachte natürlich keine nachhaltigen Verbesserungen. Als alles nichts mehr half, habe ich mir von Hautärzten antibiotische Salben verschreiben lassen, die so stark waren, dass selbst die Handtücher davon gebleicht wurden. Ich habe Antibiotika Kuren in Form von Tabletten genommen, die immer nur vorübergehend geholfen
haben. Und natürlich habe ich auch Roaccutan und andere Tabletten mit dem Wirkstoff Isotretinoin eingenommen, was mich letztlich fast in die Depression trieb. Also alles was man vom Arzt verschrieben bekommen kann und auch alle frei erhältlichen Mittel habe ich ausprobiert und immer wieder wurde ich enttäuscht.

Ich habe alle Bücher gelesen, die irgendwie Hilfe versprachen und habe auch jeden Kurs mitgemacht… jede Anleitung genauestens befolgt. Ich jagte einfach jedem kleinsten Hoffnungsschimmer hinterher. Und klar, hin und wieder war etwas dabei, das mal für ein paar Tage geholfen hat. Es waren auch ein paar Momente dabei, wo ich wirklich dachte, „Wow, das ist es”. Und was war? Natürlich hat es schon nach kurzer Zeit nicht mehr funktioniert, was auch noch den letzten Funken Hoffnung in mir auslöschte. Nichts konnte wirklich langfristig meine Ausbrüche eindämmen. Nicht das stärkste Medikament. Kein Hautarzt. Und auch nicht die teuerste Anleitung im Internet. Einfach nichts.

Die klinische Psychoneuroimmunologie

Bis ich jemanden kennenlernte, der schon zu dieser Zeit in einem der fortschrittlichsten und modernsten Felder der Medizin unterwegs war – nämlich der kPNI, was für klinische Psychoneuroimmunologie steht. Er erklärte mir auf eine sonderbare Weise, warum ich Akne hatte. Und das war endlich logisch, schlüssig, verständlich und ich habe ihm sofort geglaubt. Ich hatte endlich wieder Hoffnung. Nachdem ich Management and Marketing studiert hatte und nahe dran war, meinen Doktor zu machen, habe ich nach dieser Situation alles hingeschmissen und kPNI studiert.

Heute helfe ich Menschen Hautbeschwerden für immer loszuwerden, bei welchen sie schon längst die Hoffnung aufgegeben hatten jemals wieder Besserung erzielen zu können. Getreu dem Motto: Das Wissen liegt uns längst vor, wir müssen es nur nutzbar machen und anwenden. Dabei basiert alles was ich mache auf der neuesten Studienlage und beinhaltet ausschließlich natürlich Interventionen. Ich gehe immer der Biochemie des jeweiligen Klienten auf den Grund und setze dort an. Klienten, denen dann trotzdem noch die Motivation fehlt, die von mir empfohlenen Interventionen wirklich alle umsetzen, erinnere ich gern an ein Zitat von Albert Einstein: Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.

Kontaktdaten:

Philipp Domsch
Telefon: 0162/4304057
Mail: [email protected]
https://hautkongress.de

Klicke jetzt hier, um deine individuellen (und komplett kostenfreien) Tipps & Schritt-für-Schritt Anleitungen für schöne Haut vegan abzuholen.

Vegan Podcast

Jede Woche in unserem Vegan Podcast neues zum Thema Fitness, Vegane Ernährung und Lifestyle.

Höre hier Wie ich meine Neurodermitis los geworden bin

* Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie sollen nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung genutzt werden. Mehr dazu hier.

*Dieser Beitrag enthält Werbelinks. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieses Blogs. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.

Dir hat der Artikel gefallen?
Lies hier:

Intermitteriendes Fasten

Opt In Image
Vegan Starter System 2.0
In 7 Tagen zur veganen Ernährung. Leckere Rezepte, Einkaufslisten und die besten veganen Produkte. 100% Erfolgserprobt!

Wir schicken dir das 7 teilige Vegan Starter System im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du alternativ das System auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.