Ikigai – Ewig leben nach Vorbild der Japaner:innen

Home > Longevity > Ikigai 

Ikigai Beitragsbild
cw media mrbroccoli

Verfasst von Christian Wenzel

15. September 2023 / Lesedauer: 9 Minuten

Unsere Inhalte sind wissenschaftlich untermauert und persönlich! Mehr erfahren

Unterstütze unsere Arbeit für mehr Nachhaltigkeit

Grün unterstrichene oder mit ** markierte Links sind Partnerlinks. Wenn du darüber bestellst, erhalten wir einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös.
icone-de-fleur-verte

Das Wichtigste in Kürze:

  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Ikigai stellt Dein Warum dar - den Grund, warum Du morgens Dein Bett verlässt und Dein Bestes gibst.
  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Der Begriff des Ikigai entstammt dem Japanischen und setzt sich aus den Worten iki (生き), was Leben bedeutet, und gai (甲斐), was Wert bedeutet, zusammen. Übersetzen ließe es sich demnach mit dem Sinn des Lebens.
  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Laut den Japaner:innen steckt Ikigai in jeder und jedem von uns, jedoch müssen einige von uns geduldig sein und länger suchen als andere.
  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Hast Du Dein Ikigai jedoch einmal gefunden und verfolgst es, bietet sich Dir die Chance auf ein langes, gesundes und glückliches Leben, ähnlich den Einwohner:innen der Insel Okinawa mit den meisten Hundertjährigen.

Wenn Du an Japan denkst, kommen Dir wahrscheinlich direkt Assoziationen wie Samurai, Animes, Judo oder Sushi in den Sinn, nicht wahr? 

Doch Japan bietet weitaus mehr und ist nicht umsonst Asiens beliebtestes Reiseziel. 

Die Inselnation im Pazifik zieht aufgrund seiner beeindruckenden Städte, Kaiserpaläste, zauberhaften Tempeln wie auch wunderschönen Nationalparks jährlich Tausende von Besucher:innen in ihren Bann. 

Schau Dir in diesem Video eine Zusammenfassung der Grundsätze des Ikigais an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

img

So verpasst du keines unserer Videos mehr. Klick jetzt auf Abonnieren!

 JETZT
ABONNIEREN!

5620
Abonnenten

2.401.622
Aufrufe

Meine Longevity Supplements Empfehlungen

Ähnliche Produkttests: 

Vitality Bundle

Avea Life

2 Gläser, 30 Kapseln pro Glas

112,50 €

vegan (10 % Rabatt)
  • Top
  • Stärkung der körpereigenen NAD Produktion, wodurch nachweislich das Altern verlangsamt wird
  • Reduktion chronischer Entzündungen
  • Erhöhung des Energieniveaus
  • Antioxidantien halten die Zellenergie aufrecht & kehren Hautalterungsprozesse gar um
  • Reinste Bio Inhaltsstoffe: Apigenin, Betaine, Resveratrol, Ubiquinol CoQ10, Pterostilbene & NAD+ precursor
  • Entwickelt mit renommierten Wissenschaftler:innen im Bereich der Longevity Forschung
  • 90-Tage-Geld-Zurück-Garantie

Haut Haare Nägel

InnoNature

1x Monatsvorrat (60 Kapseln)

24,90 €

Vegan10 (10 % Rabatt)
  • Top
  • Für Haut, Haare, Nägel, Schleimhäute, Immunsystem und die Kollagenbildung
  • Natürliche Inhaltsstoffe aus Bambus-Extrakt, Brennnesselwurzel Extrakt, Hagebutte, Vitamin E aus fermentiertem Sojabohnenöl
  • Hohe Bioverfügbarkeit durch fermentierte pflanzliche Hyaluronsäure, Zink Bisglycinat, D-Biotin
  • Mit jeder verkauften Dose Haut Haare Nägel Kapseln von InnoNature wird eine Schulmahlzeit für Kinder in Afrika ermöglicht

Stabiliser

Avea Life

60 Kapseln

44,10 €

vegan (10 % Rabatt)
  • Top
  • Eines der wenigen Präparate, das hilft, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren
  • 3 Inhaltsstoffe helfen, durchschnittlich 40% aller konsumierten Kohlenhydrate zu blockieren
  • Erhöhtes Sättigungsgefühl & Verhinderung von Heißhungerattacken
  • Hilfe bei der Einleitung der Ketose
  • Erlesene Zutaten: Weißes Maulbeerblatt, Chrom-Picolinat, Berberine
  • 90-Tage-Geld-Zurück-Garantie

Ginseng Pulver

Allcura Naturheilmittel

50 Gramm

24,90 €

. (. % Rabatt)
  • Top
  • Originaler Panax von einem Premiumhersteller aus Korea
  • Verwendung von Wurzeln der höchsten Qualitätsstufe
  • Schonendes Verarbeitungsverfahren
  • 100 % vegan, reich an aktiven Pflanzenstoffen

Übersicht

Was bedeutet Ikigai?

IKIGAI Philosophy |

Japaner:innen verfolgen eine ganz eigene Philosophie, ihr Leben zu begehen. Im Gegensatz zur westlichen Welt, in der sich scheinbar alles um Leistung und Ansehen dreht und jede:r nur auf sich selbst bedacht ist, legen Japner:innen großen Wert auf ein höfliches Miteinander. Sie verstehen sich nicht als Individuen, sondern als Gruppenmitglieder. 

Auch ihre Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten unterscheiden sich von unseren. So nimmt auch die psychische Gesundheit eine bedeutendere Stellung ein und Entspannungstechniken wie Meditation oder Yoga werden beinahe täglich praktiziert. 

Der Begriff „Ikigai“ entstammt dem Japanischen und setzt sich aus den Worten „iki“ (生き), was „Leben“ bedeutet und „gai“ (甲斐), was „Wert“ bedeutet, zusammen. Übersetzen ließe es sich demnach mit „dem Sinn des Lebens“. 

Laut ihnen wird ein erfülltes Leben erreicht, indem Du Deine Leidenschaft, Berufung, Mission und Deinen Beruf miteinander in Einklang bringst. Dieses Konzept betrifft also nicht nur den Bereich der Ernährung, sondern verschiedene Lebensbereiche

  1. Leidenschaft: Vielleicht kennst Du Deine Leidenschaft bereits, vielleicht auch nicht. Wage einmal einen Blick in die Vergangenheit: Welcher Tätigkeit, bei der Du alles um Dich herum vergessen hast, bist Du als Kind nachgegangen, ohne dass Dich jemand zum Weitermachen ermutigen musste? Wahrhaftige Leidenschaft empfinden wir dann, wenn uns eine Tätigkeit Freude bereitet und unser Herz erfreut. 
  2. Berufung: Unter Berufung versteht sich eine Fähigkeit, für die Du ein Talent besitzt und die gleichzeitig für andere Menschen nützlich ist. Die eigene Berufung zu finden, kann mitunter gar nicht so leicht sein. Doch solltest Du sie einmal gefunden haben, spürst Du es. 
  3. Beruf: Hierbei handelt es sich um eine Arbeit, die Dir Deinen Lebensunterhalt sichert. Dabei solltest Du jedoch nicht primär Wert auf den Verdienst bei Deiner Berufswahl legen. 
  4. Mission: Ein jeder und jede von uns trägt eine Mission in sich. Dabei kann es sich um den Wunsch der Weltverbesserung handeln oder den Wunsch, einen positiven Einfluss auf die Mitmenschen zu haben. 

Wie in der Grafik ersichtlich, handelt es sich um einen Kreis, der alle vier Aspekte miteinander verknüpft. In der Mitte, in der sich alle Aspekte überschneiden, findet sich der Begriff des „Ikigai“ wieder. 

Da Japaner:innen im weltweiten Vergleich die höchste Lebenserwartung aufweisen, sollten wir uns definitiv ein Beispiel an ihnen nehmen. 

Grundsätze der Ernährung nach Ikigai

Um ein langes, erfülltes und glückliches Leben führen und unser Ikigai leben zu können, ist eine für uns optimale Ernährung essentiell. Orientieren wir uns daher an den Ernährungsprinzipien der Über-Hundertjährigen.

Anders als andere Konzepte gleicht eine Ernährung im Sinne von „Ikigai“ keiner einheitlichen Diät. Vielmehr geht es darum, Lebensmittel und Ernährungsgewohnheiten für sich zu wählen, die zu einem gesunden und erfüllten Leben beitragen. 

Auf diesen Ansätzen beruht die Ernährung nach „Ikigai„: 

1. Ausgewogene Ernährung

IT IS ALL ABOUT THE BALANCE! - Dieser Spruch gilt auch in Sachen Ernährung.   

Für manche scheint Ernährung eine Art Glaubensersatz geworden zu sein, noch nie zuvor kursierten so viele unterschiedliche Empfehlungen im Umlauf, die zu Verwirrungen und Verunsicherungen führen. Jedoch solltest Du Dich niemals vor gesunden Lebensmitteln fürchten oder extremen Diättrends folgen! 

Stattdessen gilt es, die Signale Deines Körpers besser deuten zu lernen und ihm mit allen essenziellen Nährstoffen, also Proteinen, Kohlenhydraten, Fetten, Vitaminen und Mineralstoffen zu versorgen. Eine vollwertig pflanzliche Ernährung bedeutet nicht nur, sich möglichst ausgewogen und vielseitig zu ernähren, sondern auch zu genießen!

Denn um die eigenen Ziele, sei es nun die Gewichtsreduktion, der Muskelaufbau oder einfach nur die Erhöhung Deines Energielevels, zu erreichen, muss Deine Ernährung in Deinen Alltag passen und Deinen Bedürfnissen gerecht werden.  

2. Saisonalität & Regionalität

Nicht nur in Anbetracht der zunehmende Klimaproblematik ist es ratsam, auf regionale wie auch saisonale Lebensmittel zurückzugreifen. 

Regionale Produkte entstammen meist Deinem direkten Umfeld, wodurch die Transportwege deutlich geringer und die Lagerung deutlich kürzer ausfallen. Die Lebensmittel sind dadurch deutlich frischer bei einem besseren Geschmack und einer höheren Qualität. 

Durch den geringeren Transportaufwand sind regionale Lebensmittel mit weniger Treibstoffverbrauch und geringeren CO2-Emissionen verbunden. 

Darüber hinaus verfügen sie über eine höhere Nährstoffdichte, da weniger Pestizide und künstliche Düngemittel zum Einsatz kommen. Mit einem Kauf setzt Du ein Zeichen und unterstützt regionale Bauern und Lebensmittelproduzent:innen. 

3. Qualität & Quantität

Solltest Du die Möglichkeit haben, wähle eher biologisch-erzeugte, unverarbeitete Lebenmittel vor konventionellen sowie verarbeiteten, zuckerhaltigen Produkten

Wir wissen ja eigentlich alle, dass diese uns auf Dauer nicht gut tun und krank machen können, weshalb es immer besser ist, selbst den Kochlöffel zu schwingen. 

Ja, es stimmt: Bio-Produkte sind teurer und Selbstkochen nimmt Zeit in Anspruch, bedenke jedoch, dass Behandlungen und Medikamente im Krankheitsfall deutlich kosten- und zeitintensiver ausfallen werden.  

Das Zauberwort lautet Meal Prep! Diese super einfachen und gesunden Rezepte gelingen selbst dem größten Kochmuffel. 

Bio-Siegel gibt es zuhauf, aber bedeutet Bio immer gleich Bio?! Erfahre hier, was es mit dem ganzen Wirrwarr auf sich hat: 

Klicke auf den unteren Button, um den Podcast Player von Libsyn zu laden. Mit dem Klick auf den Button akzeptierst du die Datenschutzerklärung von Libsyn.

Player laden


4. Genuss

Der Genuss kommt in unserer heutigen schnelllebigen Zeit oftmals viel zu kurz. Ich rate Dir jedoch, bewusst Zeit für Deine Mahlzeiten einzuplanen, um die unterschiedlichen Aromen und Texturen der Speisen auch wirklich wahrnehmen zu können. 

Wie Du wieder zurück zu einer intuitiven Ernährung gelangen kannst, erfährst Du hier. 

5. Variation

Die Zauberformel lautet: „EAT THE RAINBOW!“    

Du bist dazu angehalten, mit verschiedenen Lebensmitteln zu experimentieren, dabei kannst Du auch von Rezepten abweichen und Deine eigenen Kreationen kreieren.

Denn Kochen kann sehr wohl Spaß machen, schnappe Dir also Deine Kinder oder Freund:innen und probiere es aus. 

6. Moderation

Stehen wir unter Zeitdruck oder Anspannung, neigen wir dazu, zu übertreiben, und über unseren eigentlichen Hunger hinaus zu essen. Achte deshalb auf Deine Portionsgrößen und iss nur, um Deinen Hunger zu stillen, nicht aus Langeweile oder emotionalen Gründen. 

7. Gemeinschaft

Eine Tatsache: Jede:r muss essen. Dies gemeinsam mit anderen zu tun, kann unter anderem soziale Bindungen fördern und zu mehr Lebensfreude beitragen. 

Ich weiß, dass wir alle stets viel zu tun haben – sei es auf der Arbeit oder während der Freizeit. Jedoch empfiehlt es sich, gemeinsam mit den Familienmitgliedern feste Zeiten zu vereinbaren, um zusammenzukommen. Studien belegen, dass regelmäßiges, gemeinsames Essen den Zusammenhalt in der eigenen Familie stärkt und sich positiv auf die allgemeine soziale Entwicklung der Kinder auswirkt. 

8. Bewusstsein der eigenen Bedürfnisse

Folge nicht blindlings den Ratschlägen irgendwelcher selbsternannter Gesundheitsexpert:innen, da vor allem in Bezug auf Ernährung viele Halbwahrheiten kursieren. Berücksichtige deshalb Deine persönlichen Vorlieben, jedoch auch Allergien und Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Lebensmitteln. 

Das Konzept des Ikigai beschränkt sich jedoch nicht ausschließlich auf den Bereich der Ernährung, sondern berücksichtigt auch andere Aspekte wie Bewegung, soziale Bindungen und die geistige Gesundheit. 

Rezepte nach Ikigai

1. Vegane Frühlingsrollen

spring rolls with vegetables and shrimps vietname 2022 02 01 22 37 24 utc |

Diese veganen Frühlingsrollen sind eine köstliche und gesunde Option für eine Vorspeise oder eine leichte Mahlzeit. 

Zutaten:

  • 10 Reispapierblätter
  • 2 Tassen Reisnudeln (verwende dünne Reisnudeln und koche sie gemäß den Anweisungen auf der Verpackung)
  • 1 Tasse festen Tofu, in dünne Streifen geschnitten oder gewürfelt
  • 1 Tasse geriebene Karotten
  • 1 Tasse geschälte und entkernte Gurkenscheiben
  • 1 Tasse zarte Blätter von Kopfsalat oder Eisbergsalat
  • 1/4 Tasse frische Minzblätter
  • 1/4 Tasse frische Korianderblätter
  • Sojasauce oder süße Chili-Sauce zum Dippen

Anleitung:

  1. Vorbereitung der Zutaten:

    • Bereite alle Zutaten vor, indem Du sie wäscht, schneidest und vorbereitest. Stelle sicher, dass sie gut getrocknet sind, da Feuchtigkeit die Reispapierblätter schwieriger zu handhaben machen kann.
  2. Reispapierblätter vorbereiten:

    • Fülle eine flache, breite Schüssel mit warmem Wasser. Tauche ein Reispapierblatt vorsichtig in das Wasser und halte es für etwa 15-20 Sekunden darin, bis es weich und flexibel wird. Anschließend legst Du es auf ein sauberes Küchentuch oder ein Schneidebrett.
  3. Füllen der Frühlingsrollen:

    • In die Mitte des eingeweichten Reispapierblatts legst Du eine kleine Menge Reisnudeln, gefolgt von Tofustreifen, geriebenen Karotten, Gurkenscheiben, Salatblättern, Minzblättern und Korianderblättern.

    • Achte darauf, die Zutaten nicht zu überladen, da dies das Rollen erschwert.

  4. Rollen der Frühlingsrollen:

    • Klappe die beiden Seiten des Reispapierblatts über die Füllung und rolle es dann von unten nach oben fest auf, ähnlich wie bei einem Burrito. Stelle sicher, dass die Frühlingsrolle gut verschlossen ist.
  5. Wiederholung:

    • Wiederhole den Vorgang mit den restlichen Zutaten, bis alle Frühlingsrollen eingerollt sind.
  6. Servieren:

    • Schneide die Frühlingsrollen in zwei Hälften und serviere sie mit Deiner Lieblingssoße zum Dippen, sei es Sojasauce, süße Chili-Sauce oder eine Erdnusssoße.

Nun heißt es genießen 🙂

2. Vegane Linsensuppe

lentils soup on a dark background 2023 09 15 02 39 13 utc |

Selbstgemachte, vegane Linsensuppe ist ein herzhaftes und nahrhaftes Gericht, das einfach zuzubereiten ist. Hier ist eine Rezeptanleitung für eine köstliche vegane Linsensuppe:

Zutaten:

  • 1 Tasse grüne oder braune Trockenlinsen, gründlich gewaschen und abgespült
  • 1 Zwiebel, gewürfelt
  • 2 Karotten, gewürfelt
  • 2 Selleriestangen, gewürfelt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Paprika
  • 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1/2 Teelöffel Paprika-Flocken (optional, für eine würzige Note)
  • 6 Tassen Gemüsebrühe
  • 1 Dose (14 Unzen) gehackte Tomaten
  • 2 Lorbeerblätter
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Frischer Zitronensaft zum Servieren
  • Frische Petersilie oder Koriander zum Garnieren (optional)

Anleitung:

  1. Zwiebeln, Karotten und Sellerie vorbereiten:

    • Erhitze das Olivenöl in einem großen Suppentopf bei mittlerer Hitze. Füge die gewürfelte Zwiebel, Karotten und Sellerie hinzu. Koche sie etwa 5 Minuten lang an, bis sie weich werden und die Zwiebeln glasig sind.
  2. Knoblauch und Gewürze hinzufügen:

    • Gib den gehackten Knoblauch, Kreuzkümmel, gemahlenen Kreuzkümmel, gemahlenen Koriander und Paprika in den Topf. Wenn du es würziger magst, füge auch die Paprika-Flocken hinzu. Rühre die Gewürze in den Gemüsemix ein und brate sie etwa 1 Minute lang an, bis sie duftig sind.
  3. Linsen und Flüssigkeit hinzufügen:

    • Gib die gewaschenen Linsen in den Topf und rühre sie um, um sie mit den Gewürzen und dem Gemüse zu kombinieren. Gieße dann die Gemüsebrühe und die gehackten Tomaten ein. Wirf die Lorbeerblätter hinein und rühre alles gut um.
  4. Aufkochen und köcheln lassen:

    • Bring die Suppe zum Kochen, reduziere dann die Hitze auf niedrig, decke den Topf ab und lass die Suppe etwa 20-25 Minuten lang köcheln, oder bis die Linsen weich sind.
  5. Geschmack anpassen:

    • Probiere die Suppe und passe die Gewürze nach Deinem Geschmack an. Füge Salz und Pfeffer hinzu, um den Geschmack zu intensivieren.
  6. Servieren:

    • Entferne die Lorbeerblätter aus der Suppe. Serviere die vegane Linsensuppe heiß. Vor dem Servieren kannst Du etwas frischen Zitronensaft darüber träufeln und die Suppe mit frischen Kräutern wie Petersilie oder Koriander garnieren.

Diese vegane Linsensuppe ist eine köstliche und nahrhafte Option für eine warme Mahlzeit. Du kannst sie auch mit Brot oder Croutons servieren. Guten Appetit!

3. Vegan Schokomousse

avocado chocolate mousse in olive wooden bowl 2021 08 28 07 01 04 utc |

Dieses vegane Schokoladenmousse ist eine köstliche und cremige Dessertoption ohne tierische Produkte. 

Zutaten:

  • 2 reife Avocados
  • 1/2 Tasse ungesüßter Kakao oder Kakaopulver
  • 1/2 Tasse Ahornsirup oder Agavendicksaft (oder nach Geschmack)
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Eine Prise Salz
  • 1/4 Tasse pflanzliche Milch (wie Mandel-, Soja- oder Hafermilch), falls benötigt

Anleitung:

  1. Vorbereitung der Avocados:

    • Schneide die reifen Avocados auf, entferne den Kern und löffle das Fruchtfleisch in eine Schüssel.
  2. Zutaten kombinieren:

    • Gib das Avocado-Fruchtfleisch, den Kakao, Ahornsirup oder Agavendicksaft, Vanilleextrakt und eine Prise Salz in eine Küchenmaschine oder einen Mixer.
  3. Mischen:

    • Mixe die Zutaten gründlich, bis eine glatte und cremige Masse entsteht. Falls die Mischung zu dick ist, kannst Du nach Bedarf etwas pflanzliche Milch hinzufügen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Achte darauf, nicht zu viel Milch auf einmal hinzuzufügen, um die Mousse nicht zu dünn zu machen.
  4. Geschmack anpassen:

    • Koste die Mousse und passe die Süße entsprechend Deines Geschmackes an, indem Du mehr Ahornsirup oder Agavendicksaft hinzufügen, falls gewünscht.
  5. Kühlen:

    • Verteile die vegane Schokoladenmousse in Dessertgläser oder Schälchen und stelle sie für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank, damit sie kühl und fest wird.
  6. Servieren:

    • Vor dem Servieren kannst die vegane Schokoladenmousse nach Belieben mit frischen Beeren, gehackten Nüssen, Kokosraspeln oder Schokoladenstückchen garnieren.

Diese Mousse ist aufgrund der gesunden Fette der Avocado besonders nährstoffreich und wird bei Schokoliebhaber:innen für Begeisterung sorgen. Eine süße Leckerei, bei der Du keinerlei schlechtes Gewissen haben musst. 

Weitere Longevity Rezepte findest Du hier. Guten Appetit!

In diesem Artikel kannst Du mehr über die Ernährungsweise und den Lebensstil der Hundertjährigen in den Blue Zones erfahren.

Finde Dein persönliches Ikigai

Hier sind ein paar Wege, wie du mehr mit deinem ganz persönlichen Ikigai in Einklang kommen kannst: 

  1. Selbstreflexion: Höre auf, Dich ständig am Außen zu orientieren und besinne Dich auf Dich selbst. Nur Du allein weißt, was Dir wirklich wichtig ist. Erkunde also Deine Leidenschaften und Interessen. Auch in Sachen Ernährung rate ich Dir, vermehrt auf Deinen Körper zu vertrauen und Dir bewusst Zeit für die Mahlzeiten zu nehmen. So kannst Du spüren, was Dir bekommt und was nicht. 
  2. Lebensfreude: Ikigai ermutigt Dich, nach dem Glück und der Freude in Deinem Leben zu suchen. Lasse Dich von Deinem Herzen leiten und Du wirst Großes erreichen können. In Bezug auf die Ernährung gilt Ähnliches. Die Lebensmittel sollten Dir Energie spenden, weshalb der Genuss auch eine übergeordnete Rolle spielt. 
  3. Achtsamkeit: Nur wer die Stille im Außen „erträgt“, erhält die Chance, tief in sich hineinzuhorchen und entdeckt, was sie oder ihn tatsächlich im Inneren bewegt. Achtsame Ernährung kann ein hilfreiches Tool darstellen, um effektiv Verdauungsprobleme vorzubeugen oder zu lindern. Wie Du siehst, spielt sie in vielen Bereichen des Lebens eine entscheidende Rolle. 
  4. Ganzheitlicher Ansatz: Die Betonung liegt auf der Balance aller Lebensbereiche. Nur wenn alle Lebensbereiche sich im Einklang befinden, bietet sich Dir die Chance auf ein erfülltes, glückliches und langes Leben. Dies gilt auch in Bezug auf Gesundheit, gesunde Ernährung allein genügt nicht, um sich langfristig gesund und fit zu fühlen. Mindestens genauso bedeutsam sind Sport, Schlaf und die mentale Gesundheit. 
  5. Nachhaltigkeit: Einige von uns scheinen die Verbindung zur Natur gänzlich verloren zu haben, jedoch sollten wir uns auf diese zurückbesinnen. Mit dem Kauf regionaler und saisonaler Lebensmittel tragen wir einen wertvollen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit bei. 
  6. Gemeinschaft und soziale Bindungen: Die zunehmende Digitalisierung geht auch mit erheblichen Schattenseiten einher. Wir entfremden uns zunehmend voneinander und orientieren uns im Außen. Dabei stellen intakte soziale Beziehungen einen Grundpfeiler unseres mentalen Wohlbefindens dar.

Fazit: Was können wir uns von den Japaner:innen abschauen?

smiling japanese woman standing in a street holdi 2022 03 04 02 20 10 utc |

Wenn Du auf der Suche nach dem Sinn und der Erfüllung Deines Lebens sein solltest, bietet das Konzept des Ikigai hilfreiche Ansätze. Um mit sich im Reinen zu sein und einen Mehrwert für das eigene Umfeld liefern zu können, sollte eine Balance zwischen Leidenschaft, Berufung, Beruf und Mission geschaffen werden. Das Konzept des Ikigai ermutigt Dich, Dein Leben in die eigene Hand zu nehmen und nach dem zu suchen, was Du liebst, was Du gut kannst, was die Welt braucht und wofür Du auch entlohnt wirst. 

Denn in jeder und jedem von uns steckt Ikigai, einige müssen jedoch länger suchen als andere. 

In Anbetracht der Tatsache, dass auf der japanischen Insel Okinawa ein Großteil der Bevölkerung (2455 Menschen) das Alter von 100 Jahren überschritten hat, sollte uns aufhorchen lassen und ein Überdenken unseres Lebensstils veranlassen. 

Insgesamt bietet das Konzept des Ikigai also wertvolle Denkanstöße und Prinzipien, die Du in Deine Lebensweise integrieren könntest ohne dabei eine strikte Anleitung für jede:n Einzelnen darzustellen. Meiner Meinung nach können wir uns von den Japaner:innen einiges abschauen. Es ist in jedem Fall ratsam, bewusster und achtsamer zu leben und den eigenen Leidenschaften und Interessen nachzugehen. 

„Es gibt für den Menschen nichts anderes, um das Leben voll zu leben, als Ikigai. Deshalb gibt es keine größere „Grausamkeit“, als Menschen ihres Ikigais zu berauben, und es gibt keine größere Liebe, als den Menschen ihr Ikigai zu geben.“


**Affiliate-Link: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieses Blogs. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.
**Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt. Es wurden teilweise Testprodukte gratis zur Verfügung gestellt.
***Alle vorgestellten Partner und Produkte kenne ich persönlich und habe ich persönlich getestet. Manche Partner (nicht die hier vorgestellten) zahlen mir eine kleine Unkostenpauschale, weil ich zu Ihnen fahre, um mich persönlich von der Qualität zu überzeugen.