Abnehmen mit LupineVegan Abnehmen mit der proteinreichen Lupine. Erfahre hier mehr:Jetzt bestellen bei amazon.de
Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Grüner Tee – 5 Gründe, warum du jeden Tag Grünen Tee trinken solltest

Grüner Tee – Darum ist ein regelmäßiger Konsum von grünem Tee für deine Fitness und Gesundheit Gold wert!

Es ist an sich etwas völlig Normales und gehört für viele von uns zum regelmäßig wiederkehrenden Ritual: Die aktive Flüssigkeitsaufnahme während und nach einer sportlichen Betätigung.
Wie du bereits in unseren letzten Blogeinträgen erfahren konntest, stellen eine nachhaltig gesunde vegane Ernährung und eine aktive Bewegung elementare Grundpfeiler für eine gesunde Fitness dar. Speziell im Hinblick auf eine gezielte Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Gewichtsreduktion existieren jedoch aktuell nur wenige vegane Getränke und andere „Flüssigkeitsspender“, die diese und noch weitere wichtige Kriterien erfüllen!
In folgendem Artikel werden wir uns ausführlich den Vorzügen von Grünem Tee inklusive seiner einzelnen Inhaltsstoffe und ihrer Zusammensetzungen und Wirkungsweisen auf den Körper widmen.

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee
Zu Beginn werde ich kurz auf den Ursprung der Teepflanze, ihre einzelnen Ausprägungen und Anbauformen näher eingehen.
Anschließend stelle ich gezielt die wichtigsten Vorzüge von Grünem Tee für deine Gesundheit und Fitness, vor allem seine positiven Effekte im Hinblick auf das Abnehmen, die körperliche Leistungssteigerung, die Verbesserung der eigenen Vitalität sowie die bewusste „Entgiftung“, heraus.

„Denn Grüner Tee ist ein wirklicher Alleskönner!“

Abschließend werde ich nochmals in einem Fazit zusammenfassen, welche Vorteile den grünen Tee auszeichnen und welchen Mehrwert du für dich und deinen Körper bei einem entsprechenden „Einbau“ in deine Ernährung erzielen kannst!

Du möchtest das geprüftes System, welches dir den Start in die vegane Ernährung erleichtert? Direkt Einkaufslisten, Ersatzprodukte und einen genauen Plan liefert? Bekomme das 8-tägige System kostenfrei und implementiere die vegane Ernährung ab sofort mühelos in deinen Alltag.


Du möchtest dir diesen Artikel lieber vorlesen lassen? Dann höre dir jetzt unsere Podcast Episode zu grünem Tee an!

Episode 04: Grüner Tee

oder

Subscribe on Android - Podcast

 


Inhalt:

1. Grüner Tee – die gängisten Vorurteile
2. Die Teepflanze – Jede Sorte hat etwas Besonderes an sich
3. Durch Anbau und Weiterverarbeitung entsteht ein Wundermittel
4. Verschiedene Arten von Grüntee und seine Eigenschaften
5. Meine Tipps für „Grüntee Einsteiger

5 Gründe, warum Grüner Tee jeden Tag getrunken werden sollte:
6. #1 Grüner Tee hilft beim Abnehmen
7. #2 Grüner Tee steigert die Fettverbrennung
8. #3 Grüner Tee schützt vorm Altern
9. #4 Grüner Tee steigert deine sportliche Leistung
10. #5 Grüner Tee Entgiftet

11. Mein Fazit und meine Tipps für dich


Grüner Tee – die gängigsten Vorurteile

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Eine Tasse Kaffee am Morgen verhilft vielen Menschen vor allem auch aufgrund des konsumierten Koffeins zu einer schnelleren „Wachheit“ oder kann durch die Zufuhr am Abend den eigenen Körper und das Gehirn länger aktiv halten.
Ein regelmäßiger Teekonsum hingegen wird häufig zwar als pflanzlich hochwertiges Mittel angesehen, um beispielsweise Halsschmerzen zu lindern oder eine förderliche Wirkung auf den eigenen Darm zu erzielen.

„Doch ist das in Bezug auf die positiven Eigenschaften von grünem Tee wirklich alles? Stimmt dieser pauschale Vergleich mit Kaffee wirklich?“

Auf all dies möchte ich im Folgenden näher eingehen!


Die Teepflanze: Verschiedene Sorten und Inhaltsstoffe

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Grüner Tee – Einblick in den Teeanbau

Allgemein gilt:

Grüner Tee, Weißer Tee und Schwarzer Tee werden aus derselben Teepflanze gewonnen, lediglich die Weiterverarbeitung unterscheidet sich.“

Die Teepflanze ist ein immergrüner Strauch mit dunklen, gezahlten, kurzstieligen Blättern. Die Knospen sind klein und haben eine harte Schale, ähnlich einer Haselnuss. Der Unterschied der Teesorten liegt zum einen in der Auswahl der Blätter der einzelnen Pflanzen, hauptsächlich aber in der Verarbeitung nach dem Pflücken.


Grüner Tee: Durch Anbau und Weiterverarbeitung entsteht ein Wundermittel

Grüner Tee benötigt zum Wachstum einen durchlüfteten, nährstoffreichen, sauren Boden, mindestens vier Sonnenstunden pro Tag und ein eher feuchtes Klima mit 70 – 90 prozentiger Luftfeuchtigkeit. Die Tagestemperaturen müssen zwischen 10 – 30 Grad Celsius liegen. Daher ist der Anbau in Europa nur begrenzt möglich.
Ein Teesetzling benötigt drei bis sechs Jahre bis zur ersten Erne. Dafür kann der Strauch der chinesischen Teeart (sinensis*) bis zu 100 Jahre alt werden.

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Verschiedene Teeblätter

Für einen qualitativ hochwertigen grünen Tee werden nur die oberen ein bis drei Blätter und Knospen der Triebe geerntet. Für einen weniger hochwertigen grünen Tee werden auch die vierten, fünften und sechsten Blätter genutzt.
Die Erntezeiten sind je nach Region und Klima unterschiedlich. In Sri Lanka kann sogar ganzjährig geerntet werden.

Die erste Ernte ist in der Regel im Frühjahr und wird als “First Flush*” bezeichnet.

„Der Tee dieser ersten Ernte ist besonders fein und aromatisch.“

Anfang Sommer erfolgt die zweite Ernte, “Second Flush” genannt, mit schwererem, würzigem Aroma. Vor und nach dem „Second Flush“ gibt es Zwischenernten, die weniger qualitativ sind. Die frühesten Ernten zum Beispiel des Sencha Tee´s sind besonders vitaminreich und schmecken süßlich.

Nach dem Ernten der Blätter des Grüntees muss alles schnell gehen, denn innerhalb von 36 Stunden sind die Blätter bereits verdorben. Für grünen Tee werden in Japan die frisch gepflückten Blätter sofort nach der Ernte 30 Sekunden lang bei 100 Grad gedämpft und anschließend direkt durch ein Gebläse gekühlt. Wird der Tee fermentiert, entsteht daraus ein Schwarzer Tee.


Hörst du lieber den Artikel als Podcast? Dann Abonniere jetzt den Vegan Podcast!

Available on iTunes - Podcast

oder

Subscribe on Android - Podcast


Verschiedene Arten von Grüntee und seine Eigenschaften

 

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Viele verschiedene Grüntee-Sorten, die alle ihre Vorteile haben

Du solltest wissen: Grüner Tee ist nicht gleich grüner Tee, es existieren verschiedene Sorten, Anbauarten, Ernten und Verarbeitungsmethoden. Im Folgenden stelle ich dir die einzelnen Grüntee-Sorten einmal näher vor:

Sencha:

  • Die üblichste Grüntee-Variante ist der Sencha. Dieser wird gleich nach der Ernte kurz gedämpft, woher auch sein Name rührt (jap. Sencha heißt “gedämpfter Tee”)
  • Geschmack: Besonders markant und frisch
  • Wirkung: belebend, leicht “aufputschend

Gunpowder:

  • Das ist der Grüntee für den täglichen Bedarf in China. (kommt von engl. Gunpowder, d.h. Schießpulver) Die Blätter sind zu kleinen Kügelchen gerollt, woraus sich sein Namen ableitet
  • Geschmack: Der Geschmack ist herb und angenehm würzig
  • Wirkung: Alkalische Wirkung auf den Körper, kann vor Übersäuerung schützen

Bancha:

  • Grüner Tee aus Japan. Er besteht aus großen, zusammengerollten und im Schatten aufgewachsenen Blättern, die nach der Pflückung des Senchas neu nachwachsen. Ähnlich wie der Sencha gilt dieser als einfacher Alltagstee, bleibt allerdings qualitativ hinter diesem zurück. Er wird im Juni (Nibancha [wörtlich: zweiter Tee] – erster Bancha) und im August (Sanbancha [wörtlich: dritter Tee] – zweiter Bancha) geerntet. Die im Herbst gepflückte Sorte heißt “Aki-Bancha”. Bancha beinhaltet einen niedrigen Koffeingehalt. Daher kann er den ganzen Tag über und auch von Kindern getrunken werden. Dieser grüne Tee enthält viele Gerbstoffe sowie Eisen und Kalzium
  • Geschmack: Mild bis herb und etwas erdiger als Sencha
  • Wirkung: Zielt auf Absenkung des Cholesterinspiegel als auch des Blutdrucks. Darüber kommt dem grünen Tee eine fettverbrennende und entschlackende Wirkung zu

Matcha:

  • Dies ist eine ganz besondere Art des Grünen Tees, die sogenannte „Königin unter den grünen Tee´s“. Dafür werden zunächst die Teesträucher vor der Ernte vier Wochen lang beschattet, wodurch ein äußerst wohlschmeckendes, dunkelgrünes Blatt entsteht. Beim Matcha werden die Blätter nach der Ernte gedämpft und getrocknet, danach in Steinmühlen zu einem grasgrünen Pulver gemahlen. Dabei gilt: Je grüner das Blatt und der Pulver, desto besser die Qualität. Da Matcha kein Tee-Aufguss, sondern ein Extrakt aus einem vollständigen, frischen Teeblatt darstellt, ist der Anteil der wohltuenden Inhaltsstoffe um ein Vielfaches höher als bei gewöhnlichem grünen Tee
  • Geschmack: Ein wenig herb, cremig, intensiv, zuweilen fruchtig oder nussig, in jedem Falle aber aromatisch.
  • Wirkung: aktiv belebend, unterstützt das Abnehmen, einzeln enthaltene sogenannte Bitterstoffe bremsen gezielt den “Drang nach Süßem”

Mein TIPP für „Grüntee-Einsteiger“:

Als ideale Einsteiger-Sorten im klassischen Grüntee-Segment kann ich folgende Sorten empfehlen:

Diese “milden” Einsteiger-Sorten eignen sich besonders gut, um zu Beginn den für sich selbst passenden Geschmack herauszufinden.
Meine Empfehlung: Trinke den grünen Tee ohne die Zugabe von Zucker, Kandis oder Honig – so behält der grüne Tee seine rein süßlich natürlich schmeckende Note!


#1 US-Studie belegt: Grüner Tee hilft beim Abnehmen

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner TeeBei der Betrachtung der Wirkung des Grünen Tees in Bezug auf unsere Fitness und Gesundheit haben amerikanische Wissenschaftler herausgefunden, dass Grüner Tee in Kombination mit aktiver Bewegung nachhaltig Bauchfett reduzieren kann!
Generell gilt: Nicht jedes Fettpolster hat dieselben Eigenschaften. Am ungesündesten ist das Bauchfett, denn bei diesem wurde von Forschern ein erhöhter Cholesterinspiegel sowie ein demzufolge wachsendes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen festgestellt.

So gilt weiterhin auch als gesichert, dass zu viel Bauchfett Krankheiten wie Asthma oder Demenz fördern kann. Grüner Tee schafft da offenbar Abhilfe – so die Feststellung von Dr. Sudathip Sae-tan und seinen Kollegen von der Pennsylvania State University in den USA.

Beide stellten im Rahmen einer 16-wöchigen Untersuchung fest, dass der Konsum von entkoffeiniertem grünem Tee zusammen mit einem regelmäßigen Lauftraining den Bauchfettanteil um fast 37 Prozent(!) reduzieren kann.

„Das Körpergewicht verringerte sich derweil um rund 30 Prozent.“

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Verschiedene Wirkungsschwerpunkte der Grüntee Sorten.


#2 Grüner Tee und Abnehmen – so funktioniert´s: gesteigerte Fettverbrennung

In der erwähnten Studie untersuchten Dr. Sae-tan und sein Team 16 Wochen lang vier Gruppen von Mäusen. Allen wurde eine fettreiche Nahrung zugeführt, eine Gruppe erhielt zusätzlich ein spezielles entkoffeiniertes Grüntee-Extrakt, während die zweite Gruppe ein Lauftraining durchführte. An der dritten Gruppe wurde eine Kombination aus Grüntee und sportlicher Aktivität getestet. Die vierte Gruppe konsumierte lediglich kalorienreiche Nahrung.

„Das Ergebnis: Die Mäuse, die sowohl grünen Tee zu sich nahmen als auch ein Workout absolvierten, schnitten am besten ab!“

Wie ist dies zu erklären?
Die beiden US-Forscher gehen davon aus, dass grüner Tee Genbestandteile und Enzyme aktiviert, die gezielt den Energiestoffwechsel optimieren – und so den Abbau von Bauchfett fördern!

Mittlerweile belegen zahlreiche wissenschaftliche Studien zum Grünen Tee die mit dem erwähnten amerikanischen Experiment gewonnenen Erkenntnisse.
Vor allem die Kombinationsform des Koffeins im grünen Tee und die polyphenolischen Pflanzenmetaboliten (vor allem EC, EGC, ECG, EGCG) haben in mehreren wissenschaflichen Untersuchungen zum Abnehmen mit grünem Tee ergeben, dass diese Pflanzenstoffe in Bezug auf die Fettverdauung und Fettrückbildung im Magen und Darm eine entsprechend positive Auswirkung haben. Gleichzeitig wurde mehrfach nachgewiesen, dass diese Inhaltsstoffe den Stoffwechsel animieren, den Grund- beziehungsweise Energieumsatz steigern und bestimmte Enzyme eindämmen.

Wie sich Grüntee auf die Fettverbrennung auswirkt:

Bitterstoffe im grünen Tee und die daraus folgend positiven Auswirkungen
Zusätzlich zu den positiven Effekten im Hinblick auf die Verdauung und Gewichtsreduktion ist darauf hinzuweisen, dass Grüner Tee (speziell die Sorten Sencha, Benifuuki und Bancha) eine hohe Konzentration an Bitterstoffen beinhaltet.

Hierbei ist zu beachten: Die regelmäßige Einnahme von Bitterstoffen beeinflusst dein Geschmacksempfinden! So können sehr süße Speisen als weniger wohlschmeckend und bittere Speisen als zunehmend attraktiver im Geschmack wahrgenommen werden.

„Der Appetit oder gar Heißhunger auf Süßes und isolierte Kohlenhydrate verringert sich dadurch zusehends.“

Diese Tatsache wirkt sich wiederum positiv auf den eigenen Blutzuckerhaushalt sowie den Zuckerstoffwechsel aus und kann damit maßgeblich zu einem natürlichen Idealgewicht beitragen.

Weiterhin positiv: Durch die zunehmende Einnahme von Bitterstoffen trainierst du aktiv deine „Bitter-Geschmacksrezeptoren“! So können weniger süße Lebensmittel „besser“ und intensiver wahrgenommen werden, wohingegen die süßeren Lebensmittel von Zunge und Gaumen verstärkt als „weniger gut schmeckend“ registriert werden.


#3 Positiv für deine Gesundheit und Fitness: Täglich eine Tasse Grüner Tee schützt vor vorzeitigem Altern

Ein weiterer Vorzug des grünen Tees im Hinblick auf deine Gesundheit und Fitness ist, dass dieser auch gegen Zellschäden und vor vorzeitigem Altern schützen kann! In dem Grünen Tee sind nämlich sogenannte Antioxidantien vorzufinden, die freien Radikalen den Kampf ansagen. Freie Radikale und Bakterien gelangen aus der Umwelt in unseren Körper (zum Beispiel durch Abgase, Tabak oder Alkohol) und können dort erhebliche Schäden anrichten.

Sie bewirken insbesondere eine Alterung der Zellen und können angeblich sogar Krebs hervorrufen. Gönnt man sich allerdings täglich eine Tasse grünen Tee, kann man diese „freien Radikale“ in ihre Schranken weisen. Gesund essen bzw. trinken (grüner Tee) und Abnehmen sind also zwei wichtige zusammenhängende Faktoren, die für eine bis ins hohe Alter anhaltende Gesundheit sorgen!

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee


#4 Grüner Tee sorgt für eine erhöhte Fitness und Leistungssteigerung beim Sport – und das ganz ohne „Doping“

Inzwischen haben einige Wissenschaftler und Ernährungsfachleute offiziell angemerkt, dass durch einen regelmäßigen Konsum von grünem Tee eine eindeutige Steigerung in den Leistungen von Profisportlern zu erkennen ist! Dazu sollte etwa ein Liter pro Tag getrunken werden. Eine ebenfalls positiv „stimulierende“ Wirkung kann angabegemäß durch die Aufnahme von grünem Tee kurz vor Wettkämpfen erreicht werden.

Weiterhin positiv: Grüner Tee schützt die Muskelzellen, was ihn in diesem Fall nicht nur für Ausdauersportler, sondern auch für Athleten im Kraftsportbereich lohnenswert macht! Wer jedoch möglichst lange leistungsfähig sein möchte, hat noch einen weiteren Vorteil bei einem regelmäßigen Genuss von Grüntee: Unsere Mitochondrien gelten als „Kraftwerke“ unserer Muskelzellen – und genau deren Aktivität wird durch Grüntee gesteigert.

Ein weiteres Plus für Leistungs- und Ausdauersportler an dieser Stelle:

„Da das im Grüntee befindliche Koffein – beispielsweise im Vergleich zu Kaffee – eine merklich langsamer einsetzende Wirkung aufweist, hält sie dementsprechend auch länger an.“

Das bedeutet konkret: Bei allen Wettkämpfen und Belastungen, die länger als 40 Minuten dauern, haben alle Sportler dadurch einen eindeutigen qualitativen Vorteil!

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee


#5 Grüner Tee als effektives Mittel zur körperlichen „Entgiftung“

Es ist bereits seit einigen Jahrzehnten bekannt, dass die sogenannten „Polyphenole“ zu den effektivsten Antioxidantien im Schutz gegen zellschädigende freie Radikale gelten.
Da im grünen Tee ebenfalls eine hohe Konzentration an Polyphenolen vorzufinden ist, gilt dieser (besonders in der chinesischen und ayurvedischen Medizin) als probates Mittel zur Behandlung diverser körperlicher Beschwerden.

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee Die Polyphenole im grünen Tee werden als sogenannte „Catechine“ bezeichnet, die zu den sekundären Pflanzenstoffen (Flavonoide) gehören, welche die Leberfunktion aktiv unterstützen und somit die Ausleitung von Giftstoffen gezielt fördern. Grüner Tee gilt in Fachkreisen als förderliche „Stimulation“ (Anregung) der Produktion von Entgiftungsenzymen, die krebserregende Substanzen und andere Giftstoffe effizient neutralisieren.

„Dies verdeutlicht auch eine jüngst veröffentlichte Studie des Krebs-Forschungszentrums der University of Arizona, wonach grüner Tee die Abwehrkräfte gegen krebserregende Toxine stark verbessert.“

Bei klinischen Untersuchungen wurde 42 Testpersonen ein Catechin-Konzentrat zugeführt. (Dies entspricht der Menge von ca. 16 Tassen grünem Tee).
Das Ergebnis: Die Produktion von entgiftenden Enzymen (Glutathiontransferasen) steigerte sich um bis zu 80 Prozent!


Fazit: Bessere Fitness und Abnehmen dank Grünem Tee

Grüner Tee jeden Tag trinken Grüner Tee

Abschließend hoffe ich, dass ich dir verdeutlichen konnte, dass ein regelmäßiger Konsum von grünem Tee – in Maßen; empfehlenswert: max. 2-3 Tassen pro Tag – sich positiv deine Gesundheit und Fitness auswirkt.

„Einigen Untersuchungen und Studien zufolge ist zudem erwiesen, dass grüner Tee im Vergleich zu Kaffee nicht nur gesünder ist, sondern auch im Hinblick auf den Ausdauer- und Leistungssport eine länger anhaltende, „energiebelebende“ Wirkung hat.“

Neben seinem köstlichen Genuss bietet vor allem entkoffeinierter grüner Tee in der täglichen Anwendung und in Kombination mit einer regelmäßigen aktiven Bewegung zudem die Möglichkeit, gezielt Bauchfett abzubauen.
Grünen Tee gibt es in unterschiedlichsten Formen und Variationen wie z.B. Matcha, Bancha, Sencha und viele mehr.

Mein TIPP an dieser Stelle:

Gebe vor dem Trinken des Grüntees einen kleinen Spritzer Zitronensaft hinzu.
Dein Vorteil hierbei: Durch das enthaltene Vitamin C im Zitronensaft kannst du die Aufnahme der wertvollen Inhaltsstoffe des grünen Tees in den Körper sowie auch deren Wirkung auf die Darmzellen nachhaltig optimieren!

Wir sind auf deine Meinung gespannt! Kanntest du die oben genannten Fakten? Konsumierst du selbst regelmäßig grünen Tee? Wenn ja, welche Sorte und wie viel? Was sind aus deiner Sicht die wichtigsten Vorteile von grünen Tees? Hinterlasse uns gerne hier unter dem Beitrag oder in unserer Facebook-Gruppe einen Kommentar.


Dir hat der Artikel gefallen?
Lies hier: Rohkost – Was du unbedingt über unsere ursprüngliche Ernährung wissen musst!


Jede Woche in unserem Vegan Podcast neues zum Thema Fitness, Vegane Ernährung und Lifestyle.
Höre hier: Minus !! 55 kg !! mit Veganer Ernährung:

Abonniere den Podcast auf Android!

Subscribe on Android - Podcast

Abonniere den Podcast auf iTunes an!


Die exklusiven Tipps von Christian Wenzel, wie du dich auf Reisen am besten Vegan ernährst:


Quellenangaben:
fitforfun.de, zentrum-der-gesundheit.de, tee-magazin.de, gruenertee.de, eattrainlove.de, blog.comuvo.com, matcha-tee.info


Dies ist der Box-Titel

CHRISTIAN WENZEL

Christian Wenzel Protrait

Hi, ich bin Christian Wenzel, das Gesicht von vegan-athletes.com.

Als Familienpapa liegt mir auch deine Gesundheit am Herzen. Daher möchte ich DICH zu einem gesünderen Leben motivieren und inspirieren. Du bist neu hier? Dann starte direkt hier.

NEWSLETTER
Hol dir 3 meiner besten eBooks im Wert von mehr als 10 Euro komplett kostenlos und schliesse dich über 3000 Abonnenten an.

ebooks_newsletter_vegan_freeletics_sidebar


MEINE AKTUELLEN BÜCHER
vegan kochen mit lupine christian wenzel
abnehmen mit lupine christian wenzel

Opt In Image
Vegan Starter System 2.0
In 7 Tagen zur veganen Ernährung. Leckere Rezepte, Einkaufslisten und die besten veganen Produkte. 100% Erfolgserprobt!

Wir schicken dir das 7 teilige Vegan Starter System im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du alternativ das System auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.