Fußball vegan: Tipps zur Ausstattung für Veganer!

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Anzeige

  • Fußbälle und Fußballschuhe bestehen immer seltener aus Leder und tierischen Materialien
  • Es wird immer mehr zur Normalität, vegane Fußball Produkte auf dem Markt zu finden
  • Vegane Fußballschuhe werden aus synthetischen Materialien gefertigt und bringen viele Vorteile in sich: Tragekomfort, Atmungsaktivität, individuell angepasst
  • Hier findest du Tipps zur Ausstattung für deine Hobby-Sportart!
Fußball vegan feld

Immer mehr Menschen interessieren sich für einen veganen Lebensstil. Sie wollen Tiere schützen, sich selbst etwas Gutes tun und einen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Grund genug, dass auch die schönste Nebensache der Welt vegan wird: der Fußball.

Fußbälle selbst bestehen immer seltener aus Leder und tierischen Materialien und auch die Fußballschuhe sind häufig vegan. Viele Freizeit- und Profisportler entscheiden sich für eine vegane Ernährung, um ihren Körper fit zu halten. Zudem ist es vielen wichtig, dass ihre Rucksäcke und Sporttaschen sowie ihre Pflegeprodukte und Seifen vegan sind. Für die Fußballfans ist vor allem eine Nachricht entscheidend: Bier ist meistens vegan.

Einen veganen Fußball wählen

Fußball vegan2

Eine Tatsache aus längst vergangener Zeit hält sich hartnäckig als Gerücht: Fußbälle bestehen aus Leder. Dieser Anachronismus war vielleicht in den 70er Jahren korrekt, stimmt heutzutage aber überhaupt nicht mehr. Gerade während der Fußball-Weltmeisterschaft kommen seit 40 Jahren Fußbälle aus synthetischen Materialien zum Einsatz. Diese sind einerseits preiswerter und haben andererseits Eigenschaften, die Fußbälle aus tierischen Produkten nicht mitbringen. Ähnliches gilt für die Schweineblase, die früher zur Fertigung von Fußbällen genutzt wurde. Auch sie ist aus dem Profisport längst verband.

Für den Freizeitsport werden in Sportfachgeschäften in der Regel Fußbälle aus synthetischen Materialien verkauft, die komplett ohne Leder auskommen. Allerdings muss bei der Auswahl darauf geachtet werden, wie die Fußbälle geklebt sind. In einigen Fällen verwenden die Hersteller Tierleim, was den Fußball nicht mehr vegan machen würde. Viele Produzenten verzichten jedoch auf solch eine Art von Leim, sodass mit deren Bällen gespielt werden kann.

Das zeichnet einen veganen Fußball aus

  • kein Leder
  • keine Schweineblase
  • kein Tierleim
  • keine Chemikalien
  • rein synthetisch hergestellt

Fußballschuhe ohne tierische Bestandteile

Fußball vegan schuh

Wie bei den Fußbällen wird auch bei der Sportbekleidung vermehrt darauf geachtet, keine tierischen Produkte bei der Herstellung zu verwenden. Das gilt beispielsweise für Fußballschuhe, die komplett aus synthetischen Materialien gefertigt werden. Diese bringen viele Vorteile mit sich, die gerade im Profisport gelegentlich den entscheidenden Unterschied ausmachen. So ist es speziell mit synthetischen Materialien möglich, einen perfekten Tragekomfort zu erzielen, der eine optimale Nutzung der Schusskraft sicherstellt. 

Ebenso sind moderne Fußballschuhe atmungsaktiv und sorgen dafür, dass die Füße nicht überhitzen oder es zu einer starken Schweißbildung kommen. Zudem wird darauf geachtet, dass die Schuhe den Ball auf individuelle Weise anspielen können, wodurch angedrehte und angeschnittene Bälle ebenso möglich werden wie kraftvolle Strafstöße. Bei Fussballschuhe.org gibt es auch ein paar Schuhe ohne echtes Leder für diverse Einsatzgebiete.

Vegane Ernährung, um den Körper fit zu halten

Fußball vegane ernährung

Eine vegane Ernährung hält den Körper schlank und fit und unterstützt seine Gesundheit.

Sowohl im Profisport als auch bei Hobbyfußballern setzt sich eine vegane Ernährung immer stärker durch. Das liegt daran, dass sie gesund und leicht ist und den Körper nicht belastet. Sowohl beim Training als auch bei den eigentlichen Spielen hilft dies dabei, die Kräfte des Körpers zu mobilisieren und das Beste aus den eigenen Fähigkeiten herauszuholen.

Bei einer veganen Ernährung muss unbedingt darauf geachtet werden, Mangelerscheinungen  zu vermeiden. Das lässt sich über einen professionell ausgearbeiteten Ernährungsplan gut erreichen. Dieser sorgt dafür, dass der Körper jeden Tag all die Nährstoffe zugeführt bekommt, die er für eine gesunde Entwicklung und eine größtmögliche Produktivität braucht. Viele Bestandteile, die durch den Konsum von Fleisch aufgenommen werden, können durch pflanzliche Komponenten ersetzt werden. 

Tipp: Es empfiehlt sich, mit einem professionellen Ernährungsberater zusammenzuarbeiten, um einen gesunden und verlässlichen veganen Ernährungsplan aufzustellen.

Rucksäcke und Sporttaschen ohne tierische Komponenten

Fußball vegan tasche

Beim Fußball werden ganz unterschiedliche Dinge benötigt. Neben dem Ball und den Schuhen zählen hierzu die passenden T-Shirts und Sporthosen. Außerdem ist es wichtig, Duschzeug für die Erfrischung nach dem Training oder dem Spiel dabei zu haben. Damit all diese Dinge leicht und praktisch transportiert werden können, nutzen viele Sportler Rucksäcke und Sporttaschen.

Bei diesem sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass diese vegan sind. So ist Leder beispielsweise tabu und auch Chemikalien wie das bei anderen Rucksäcken gängige Chrom VI sollten unbedingt vermieden werden. Wer nicht nur der Umwelt einen Gefallen tun möchte, sondern auch für Menschen da sein will, setzt auf Fairtrade-Rucksäcke und -Taschen. Bei diesen ist sichergestellt, dass sie nachhaltig produziert wurden und die Mitarbeiter unter sicheren Arbeitsbedingungen tätig wurden.

Vorteile veganer Artikel:

  • ermöglicht Tieren ein tierwürdiges Leben
  • schont die Umwelt
  • enthält weniger bis keine Chemikalien
  • gut für die Gesundheit der Nutzer
  • unterstützt die sportlichen Aktivitäten

Pflegeprodukte und Seifen sollten vegan sein

Fußball vegan seife

Bei der Auswahl der Pflegeprodukte besteht ebenfalls die Möglichkeit, dem veganen Lebensstil treu zu bleiben. So sollten beispielsweise Seifen mit Milch und Honig vermieden werden, aber auch Seifen aus Schlachtfetten, die auf Schlachthöfen entstehen, sind für Veganer absolut ungeeignet. Häufig steht auf den Pflegeprodukten der Begriff „Glycerin„. Dieser ist schwer einzuschätzen, da er sowohl vegan als auch nicht vegan sein kann. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verzichtet auf Produkte mit Glycerin oder stellt intensive Forschungen zu dem jeweiligen Produkt an.

Bei Pflegeprodukten muss speziell zwischen „chemisch vegan“ und „tatsächlich vegan“ unterschieden werden. Eine chemische Verarbeitung macht es möglich, sämtliche tierischen Bestandteile aus einem Pflegeprodukt herauszuziehen. Somit ist das fertige Endergebnis tatsächlich vegan. Auf dem Weg dorthin werden allerdings tierische Rohstoffe verwendet. Vielen Veganern geht es darum, einen Missbrauch von Tieren nicht zu unterstützen, weswegen lediglich chemisch vegane Pflegeprodukte keine Alternative sind.

Bier ist oftmals vegan

Fußball vegan bier

Für Fußballfans ist natürlich auch entscheidend, dass Bier in den meisten Fällen vegan ist. Dieses gehört für viele schließlich zu einem gelungenen Fußballabend dazu und sorgt dafür, dass eine gesellige und angenehme Stimmung eintritt. Aber auch hier ist Vorsicht geboten, da nicht jedes Bier den Ansprüchen genügt, die Veganer an ihre Ernährung stellen.

So ist zum Beispiel das irische Bier Guinness dafür bekannt, dass es mit einer Hausenblase geklärt wird. Hierbei handelt es sich um einen Teil toter Fische, der für Veganer ein absolutes No-Go ist. Doch nicht nur bei Bier ist Vorsicht geboten. So gibt es auch Weine und Fruchtsäfte, in denen tierische Gelatine vorhanden ist. Vor dem Besuch im Stadion sollte daher genau geprüft werden, ob das dort angebotene Bier vegan ist oder nicht.

Auch für dich interessant: Vegane Rezepte zum Muskelaufbau

**Affiliate-Link: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieses Blogs. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.
**Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt. Es wurden teilweise Testprodukte gratis zur Verfügung gestellt.
***Alle vorgestellten Partner und Produkte kenne ich persönlich und habe ich persönlich getestet. Manche Partner (nicht die hier vorgestellten) zahlen mir eine kleine Unkostenpauschale, weil ich zu Ihnen fahre, um mich persönlich von der Qualität zu überzeugen.