Coach statt Couch! – Warum du nie aufgeben solltest bei Freeletics

Coach statt Couch! – Immer wieder mit Freeletics anfangen

Hallo liebe Athleten,

vielleicht kennt ihr das ja, dass ihr gezwungen seid, mit Freeletics zu pausieren. Gründe gibt es viele – zumindest habe ich in den Facebook-Gruppen schon von vielen gelesen: Krankheit, Verletzung, OP, Demotivation, Wetter, Urlaub etc.

Umso wichtiger finde ich, WIEDER anzufangen. Aber der Reihe nach.

Auch ich selbst habe schon wegen Urlaub pausiert. Erst habe ich es versucht, aber dabei konnte ich weder recht entspannen, noch den Urlaub genießen, weil ich nur an das nächste Training denken musste. Nach einer Woche habe ich entschieden, dass ich im Urlaub nicht mehr trainiere. Das war sozusagen eine gewählte und bewusste Pause. Dies muss jeder für sich selbst entscheiden.

Nach dem ersten Hell Day war Schluss

Häufig gibt es aber auch die Zwangspausen durch Verletzung oder Krankheit, die ich auch beide schon durchlebt habe. Während meiner siebten Woche im Strength-Coach war ich so motiviert,  dass ich trotz meiner Familie und meines Jobs die Hell-Days durchziehen wollte. Nach dem ersten war allerdings Schluß, weil ich mir eine Achillesehnenreizung zuzog. Darauf habe ich pausiert und dann mehrere Wochen nur den Oberkörper trainiert.

Außerdem – und das passiert ja häufig in der kalten Jahreszeit – hatte ich auch eine Erkältung. Nichts Dramatisches. Aber immerhin so schlimm, dass ich zu einer Pause gezwungen war.

Ab 01.01.2015 gibt es 30% Rabatt

Wie ihr seht, bin ich Profi im Aufhören und WIEDERANFANGEN. Ich denke, dass dies auch ganz normal ist.

Nun werdet ihr denken: Naja, aber was ist mit #NoExcuses, wie es Freeletics überall propagiert? Ich denke, dass dieser Ausspruch häufig falsch verstanden oder angewendet wird. Es gibt zahlreiche Gründe (Krankheit, Verletzung etc.) sofort mit jeglichem Sport aufzuhören, so auch mit Freeletics. Und das ist auch richtig so. #NoExcuses meint die Überwindung des inneren Schweinehundes und keine Ausreden gelten zu lassen, die man sich nur zurechtlegt, um nicht heute sondern morgen trainieren zu müssen.

Durch meinen Job und meine Familie habe ich solcherlei Motivationsprobleme überhaupt nicht mehr. Ich betrachte es als „dürfen“, wenn ich mich endlich wieder mit einem Freeletics-Gott messen kann.

Dies alles soll Euch zeigen, wie wichtig und entscheidend es ist WIEDER ANZUFANGEN. Aufgehört? Na und!! Pausiert? Na und!! Verletzung? Na und!! Urlaub? Na und!! Baby bekommen? Glückwunsch, und jetzt los anfangen, wieder was für Dich zu tun!!

FANG WIEDER AN! Das neue Jahr ist ein perfekter Moment für Dich durchzustarten und wieder anzufangen. Hol Dir den Freeletics-Coach und los geht’s!

Einen besseren Moment gibt es nicht, denn #SummerBodiesAreMadeInWinter!

Also Coach statt Couch!

Euer Gerd

P.S. In der Freeletics-App findet ihr mich unter Gerd Kretzschmar.

freeletics coach rabatt 2015

[starbox]