Fairment Erfahrung: Fermentieren leicht gemacht! 3 Starter Kits & Rezepte zum selber machen

Lesedauer: ca. 6 Minuten
Schließ dich über 6.300 broccolis an und

hole dir jetzt deinen Video-Minikurs

Was ist derzeit deine größte Herausforderung mit der veganen Ernährung?

Vegan Athletes Christian und Sandra
Mit Genuss gesünder essen und leben Videokurs

Ich zeige dir ein System mit dem an meinem eigenen Beispiel entdeckst, wie ich mich gesund ernähre und lebe.
Mit diesem System bekommst du mehr Vielfalt in deine Küche, lebst gesünder und strotzt vor Energie.
Das beste: Es schmeckt gut und deine Familie wird es lieben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

Vegan-Athletes-Bootcamp
Abnehmen und Definieren Videokurs

Ich zeige dir eine einfache Schritt für Schritt Methode, mit der du ganz einfach mit veganer Ernährung abnehmen kannst und eine Figur bekommst die jedem Badeausflug standhält. Ganz ohne Diät.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

Vegan-Athletes-Bootcamp-Muskelaufbau
Das Vegan Fitness Bootcamp

Ich zeige dir anhand von über 30 Interviews mit Profisportlern eine einfache Schritt für Schritt Methode, mit der du ganz einfach Fitness mit veganer Ernährung kombinieren kannst und welche leckeren veganen Rezepte du dir machen kannst, sodass du bald vor Fitness nur so strotzt.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

Bitte mindestens eine der Optionen auswählen.

  • Fermentierte Lebensmittel enthalten Enzyme & Milchsäurebakterien die unser Immunsystem stärken & für ein ausgewogenes Milieu im Darm sorgen
  • Mit dem Fairment Starter Kit ist man bestens ausgestattet – man kann direkt mit dem fermentieren loslegen
  • Weiter unten findest du die Schritte und Rezepte, um Kombucha, Kimchi und Sauerkraut selber zu machen!
  • Hier erhältst du deinen exklusiven Fairment Rabattcode: 5% Rabattcode „vegan5“, und 10% Rabattcode findest du weiter unten in der Vegan Podcast Folge

Fairment Erfahrung: Fermentieren leicht gemacht! In diesem Artikel erfährst du alles, was du über das Fermentieren wissen musst. Wir stellen Kombucha, Kimchi und Sauerkraut Rezepte zum selber machen vor, zusammen mit den Fairment Starter Kits.

Kombucha, Kimchi und Sauerkraut werden in Asien und auch Europa als natürliche Lebensmittel verwendet, welche unseren Körper und unseren Stoffwechsel harmonisiert. Der Stoffwechsel – auch Metabolismus genannt – ist die Grundlage aller lebenswichtigen Vorgänge in unserem Körper. Dieser sorgt somit ständig für sich selbst – indem er zugeführte Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente nutzt oder auf Reserven zurückgreift.

In fertig Fermentierten Lebensmitteln sind von Natur aus zahlreiche biologisch aktive Inhaltsstoffe enthalten – wie zum Beispiel Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme, Aminosäuren und Spurenelemente.

Fermentierte Lebensmittel sind nicht nur lecker und gesund, sondern sorgen auch für eine gesunde Darmflora und stärken das Immunsystem.


Fermentieren Bedeutung

Fairment Erfahrung: Fermentieren leicht gemacht

Fermentieren kommt aus dem lateinischen fermentum und bedeutet ganz einfach: Gärung

Fermentierung ist ein natürlicher Prozess bei dem Mikroorganismen wie Bakterien und Pilze,  Lebensmittel besiedeln und den darin enthaltenen Zucker und die Stärke zu Säure umwandeln, was die Nahrung konserviert. 

Die im Fermentierten Lebensmitteln enthaltenen Enzyme & Milchsäurebakterien stäken unser Immunsystem und sorgen für ein ausgewogenes Milieu im Darm. Hoher Vitamingehalt  und die sekundären Pflanzenstoffe wirken antioxidativ

Zusätzlich zum gesundheitlichen Aspekt kannst du mit dem Fermentieren auch Geld sparen und dazu beitragen, dass weniger Lebensmittel im Müll landen. Selber fermentieren ist in jedem Fall gesünder, hat einen besonderen Charm und schmeckt dazu einfach am besten.

Fermentiertes Gemüse ist leicht gemacht und lässt sich monatelang aufbewahren ohne, dass Vitamine und Mineralstoffe verloren gehen. 

Frisches Gemüse zu fermentieren ist keine Kunst und auch keine neue Erfindung der Neuzeit. Bereits unsere Großeltern wussten wie man auf gesunde und einfache Art frische Lebensmittel lange haltbar machen kann, um so ganze Familien für den Winter mit gesunden  Lebensmitteln zu versorgen. 

Einfach selber fermentieren lernen! Mit den Fairment Starter Kits

Entdecke die Welt des Fermentierens zusammen mit Fairment! Hier erhältst du 5% Rabatt mit dem Fairment Rabattcode: vegan5

Lerne, wie du mit Hilfe von Fairment Starter Kits selber fermentieren kannst. 5% Rabattcode: vegan5
Zu Fairment

Was passiert während des Fermentierprozesses?

Fermentation Fermentierung Fairment Erfahrung

Während des Fermentierprozesses liefern die Hefen den Bakterien lebensnotwendige Stoffe und vergären den Zucker in Alkohol. Die Bakterien wiederum wandeln den Alkohol in organische Säuren und andere Inhaltsstoffe um.

Die Säuerung ist für das Überleben des Teepilzes sehr wichtig, denn dadurch können sich andere Mikroorganismen nicht mehr ausbreiten. In der angesäuerten Flüssigkeit gedeihen nur die säurefesten Hefen und Bakterien des Teepilzes, die sich infolge des langjährigen Zusammenlebens an dieses Milieu angepasst haben.

Das fertige Getränk füllt man nach 10 Tagen in saubere Flaschen ab und lässt etwas Ansatzflüssigkeit übrig, und kann diese zusammen mit dem Pilz erneut, wie in den oben genannten Schritten, ansetzen.

Fermentieren Gläser – welche sollte man nehmen?

Glas eignet sich super zum Fermentieren, weil es keine Gerüche aufnimmt und auch keine schädlichen Stoffe, wie z.B. Weichmacher abgibt.  Die Gläser sollten robust sein und einfach zu säubern.


Was kann beim Fermentieren schief gehen?

Selber Fermentieren ist kinderleicht und (fast) Problemlos möglich, wenn folgende Punkte beachtet werden: 

  • Salz ist notwendig für die Fermentation, weil es ein Umfeld fördert, in dem Milchsäure gedeihen kann und das Gemüse optimal vergärt. Aber zu viel Salz kann den Geschmack verderben. Zu wenig Salz macht das Gemüse labbring und wir laufen Gefahr, dass unser Gemüse schimmelt.
  • Ausrüstung gut sterilisieren aber ohne Chemie. Dampf und kochendes Wasser reichen aus.
  • Die Gläser nicht in die Sonne stellen, denn Bakterien mögen keine UV Strahlungen.
  • Austretende Flüssigkeit kannst du verhindern indem du ein paar Zentimeter Platz zwischen Flüssigkeit und Deckel lässt.

Fairment Erfahrung: Fermentieren leicht gemacht! Rezepte zum selber machen

Kombucha selber machen

Da wir sehr viel Wert auf unsere Gesundheit und auf gesunde Ernährung legen, haben wir uns sehr gefreut, dass wir das Fairment Kombucha Starter Set testen durften.

Im Fairment Fermentation Kit enthalten:

  • „Scoby“- der sogenannte Bio Teepilz
  • Teemischung
  • Zucker Xylith
  • Ansatzflüssigkeit
  • Fermentier Glas
  • Anleitung

Die Herstellung ist einfach super leicht.

Schritt 1

Zuerst kocht man 300 ml Wasser auf und lässt den Tee für 8 Minuten ziehen.

Schritt 2

Danach gibt man den Tee in ein Gefäß, man fügt den Zucker hinzu und rührt solang bis sich dieser aufgelöst hat.

Schritt 3

Dann fügt man den Pilz mit der Ansatzflüssigkeit hinzu und deckt das Glas mit einem Küchentuch oder Küchenpapier mit einem Gummiband ab. Das Glas NICHT mit einem Deckel verschließen, da der Kombucha Sauerstoff benötigt. 

Schritt 4:

Nun lässt man den Kombucha 7-10 Tage fermentieren.

Das Ergebnis: 

Da Kombucha-Tee säuerlich schmeckt, wird er aufgrund seiner Inhaltsstoffe basisch im Körper umgesetzt. Deswegen kann dieses Getränk auch während einer Stoffwechselkur problemlos getrunken werden.

Uns persönlich schmeckt er super gut – eine gesunde, prickelnde Erfrischung für jeden Tag.


Fermentation Fairment Starter KitKombucha Fairment Starter KitVeganer Joghurt Fairment Starter KitSauerteig Fairment Starter KitKefir Fairment Starter Kit
ProduktFermentation Fairment Starter Kit*Kombucha Fairment Starter Kit*Veganer Joghurt Fairment Starter Kit*Sauerteig Fairment Starter Kit*Kefir Fairment Starter Kit*
Preis € 59,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 64,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 59,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Gutscheincode
Produkt ansehenProdukt ansehen* >>Produkt ansehen* >>Produkt ansehen* >>Produkt ansehen* >>Produkt ansehen* >>
Fermentation Fairment Starter Kit
€ 59,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kombucha Fairment Starter Kit
€ 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Veganer Joghurt Fairment Starter Kit
€ 64,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Sauerteig Fairment Starter Kit
€ 59,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kefir Fairment Starter Kit
€ 49,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 16. February 2021 um 15:43 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kimchi Rezept – Kimchi selber machen!

kimchi selber machen fairment erfahrung fermentieren

Zutaten:

  • 1 Kopf Chinakohl 
  • 100 g Salz 
  • 1 Karotte (geraspelt) 
  • 2 Frühlingszwiebel 
  • 1 Zwiebel 
  • 3-4 Zehe Knoblauch  
  • 2 EL Chiliflocke 
  • 1 TL Chilipulver  

Schritt 1 

Den Kohl halbieren, waschen und in grobe Quadrate schneiden. Die Kohlstücke mit Salz  bestreuen und 2 Stunden in einer Schüssel ruhen lassen. Regelmäßig durchmischen damit das Salz gut verteilt und das Wasser entzogen wird.

Schritt 2 

Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer fein hacken. Die Frühlingszwiebeln in Ringe Schneiden.

Schritt 3  

Alles zusammen mit den Gewürzen und dem Chllipulver (je nach gewünschter Schärfe) in  die Schüssel geben und gut vermischen.

Schritt 4 

Schichte nun den Kimchi Schict für Schicht in dein Glas und drücke jede einzelne Schicht fest, damit die Flüssigkeit den Kohl bedeckt.

Schritt 5 

Gib auch die restliche Flüssigkeit aus der Schüssel in das Glas. 

Wichtig: Das Kimchi muss komplett von der Lake bedeckt sein. Lasse ca. 1,5-2 cm Platz  zum oberen Rand frei, damit das Kraut nicht überläuft beim Fermentieren.

Schritt 6 

Stelle dein Kimchi die ersten 5-7 Tage bei Raumtemperatur in deiner Küche auf damit die Fermentation gut in Gange kommt. Danach muss das Glas an einen kühleren Ort, am besten in den Kühlschrank.

Nach ca 2 Wochen kannst du kosten. Im Kühlschrank aufbewahrt hält sich das Kimchi einige Monate.

Guten appetit, du tust deinem Darm definitiv was Gutes! 🙂 Fairment Erfahrung: fermentieren leicht gemacht!


Sauerkraut selber machen

Zutaten:

  • Weißkohl, ca. 1kg 
  • 1 Apfel 
  • 20g Salz pro kg Gemüse 

Schritt 1 

Entferne die äußeren Blätter des Weißkohls und den großen Strunk und schneide oder  raspele den Weißkohl. Den Apfel und den Strunk kannst du auch raspeln und ebenfalls dazu geben. 

Schritt 2 

Vermenge den Kohl mit dem Salz und knete den Kraut solange bis sich auf dem Grund der  Schüssel eine kleine Pfütze aus eigenem Saft bildet.

Schritt 3 

Schichte den Kohl Schicht für Schicht in dein Glas und drücke jede einzelne Schicht fest,  damit die Flüssigkeit den Kohl schön bedeckt.

Schritt 4 

Gib auch die restliche Flüssigkeit aus der Schüssel in das Glas hinzu. Der Kohl muss  komplett von der Lake bedeckt sein. Lasse ca.1,5-2 cm Platz zum oberen Rand frei, damit das Kraut nicht überläuft beim Fermentieren.


Fazit Fairment Erfahrung: Fermentieren leicht gemacht

Mit dem Fairment Kit gelingt das Herstellen ganz einfach. Mit der Anleitung und dem kleinen Rezeptbuch kann man nix Falsch machen. Die Schritte zur Herstellung sind super gut erklärt und hier ist für jeden Geschmack was dabei.

Das im Set enthaltene Zubehör ist qualitativ sehr hochwertig und kann oft genutzt werden.

Meine Kinder essen gerne rote Beete und so haben wir uns nicht nur an Kimchi und Sauerkraut gewagt, sondern auch rote Beete fermentiert. Nicht nur meine Kinder sondern auch ich bin sehr begeistert von dem Set und dem Ergebnis und können dieses mit gutem Gewissen weiterempfehlen.


Über Fairment

Die Philosophie von Fairment

Wir wollen unseren Kunden echten Kombucha – dieses lebendige, fermentierte Lebensmittelgetränk und damit die Verbindung zu bioaktiven Mikroorganismen auf eine praktische Art und Weise wieder zugänglich machen. Seit Anbeginn der Zeit waren wir in Symbiose mit lebendigen Mikroben. Unsere Großeltern fermentierten noch selbst, um Dinge haltbar zu machen und jede Kultur der Welt hat ihre eigenen Fermente (Sauerkraut, KimChi, Tursu, Curtido, etc.). Wir möchten mit Fairment Kombucha diesen wichtigen Pfeiler der menschlichen Ernährung zurück bringen. Fairment Kombucha ist der erste deutsche Kombucha (hochwertiges Teepilz Getränk im Gärgefäß) im Handel in Bio- und Rohkostqualität.

Heutzutage ist leider alles pasteurisiert, homogenisiert, mit Pestiziden besprüht oder standardisiert. So etwas wie eine „original wilde Fermentation“ gibt es kaum noch – vor allem nicht in der Industrie, da fast alle Produkte und ihre Inhaltsstoffe regelmäßig kontrolliert werden müssen.

Warum FAIR-ment?

Fairment - Kombucha

Wir heißen Fairment, da wir in allem was wir tun, fair sein wollen. Wir sind fair dem Konsumenten gegenüber, da wir echten, unpasteurisierten Kombucha verkaufen. Wir versuchen so oft wie möglich fair zu sourcen, sind fair, da wir auch Sets zum Selberbrauen anbieten und wir unterstützen mit jeder verkauften Flasche unseres Teepilz Getränks soziale Projekte in Berlin.

Hier siehst du Leon und mich mit unserem Selbstbrau-Set:

Kombucha-Im Garten mit Set zum selber brauen

In Amerika ist das orginale Teepilz Getränk aus dem Gärgefäß bereits riesengroß und es gibt ihn seit jeher auch nur in Rohkostqualität. In Deutschland hingegen ist jeder Kombucha, der im Handel ist und nicht gekühlt stehen muss, pasteurisiert. Somit sind leider alle lebendigen Mikroorganismen, die das Getränk so besonders und gesund machen, nicht mehr existent.

Hier ein Foto von mir vor einem Bioladen Kombucha Regal in Los Angeles:

Kombucha im Regal von Whole Foods

Verrückt, oder? Hier wissen die Leute die positiven Eigenschaften von echtem Teepilz Getränk aus dem Gärgefäß zu schätzen und das  – auch aufgrund seiner vielen vitaminreichen Inhaltsstoffe – verdrängt mittlerweile Energy Drinks, Cola und anderes Zuckerwasser aus den Regalen. Das gleiche wünschen wir uns für Deutschland und den Rest von Europa.


Unsere Gastautorinnen

Jasmina

Als Vegane Mutter bin ich vielen Diskussionen und Vorurteilen ausgesetzt. Daher lege ich  viel Wert auf eine gesunde und vitaminreiche Ernährung. Der Darm spielt bei mir eine große  Rolle und deshalb habe ich früh fermentierte Lebensmittel in unsere Ernährung eingeführt, und bin begeistert. Unsere täglichen Wintersalate werden mit Sauerkaut oder Kimchi aufgepeppt.

Fermentierte Lebensmittel sind nicht nur lecker und gesund, sondern sorgen auch für eine gesunde Darmflora und stärken das Immunsystem. Dies bestätigt auch, dass meine Familie und ich kaum krank sind und jährlich Lob vom Hausarzt für unser Blutbild bekommen.

Durch den regelmäßigen Verzehr von fermentierten Lebensmitteln konnte ich meine Akne und die ständige Müdigkeit loswerden.  

Katja von „Maggys21tagechallenge“

Katja Gastautorin Fairment Erfahrung

Schon als Kind habe ich gerne Fermentiertes Gemüse gegessen. Nicht umsonst sagte meine Oma immer, dass dies sehr gesund für uns sei. Jetzt weiß ich was sie damit gemeint hat. Da wir viel Obst und Gemüse Essen, bauen wir im Sommer einiges selber an.

Alles was wir frisch nicht schaffen aufzuessen wird fermentiert. So bringen wir viel Geschmack und Abwechslung in die Wintersalate. Einfach das Gemüse einlegen was einem selber gut schmeckt. Egal ob Blumenkohl, Karotten, Gurken, Tomaten oder Knoblauch, der Phantasie  sind keine Grenzen gesetzt.  


Lies auch: Meal Prep Rezepte: 10 einfache und gesunde To-Go-Rezepte


Studien

S. Parvez, K.A. Malik, S. Ah Kang, H.‐Y. Kim, 2006.“Probiotics and their fermented food products are beneficial for health„, Institute of Oriental Medicine.

Divya, Varsha, Nampoothiri, Ismail, Pandey, 2012. „Probiotic fermented foods for health benefits„.

Marco, Heeney, Binda, Cifelli, Foligné, Gänzle, Kort, Pasin, Pihlanto, Smid, Hutkins, 2016. „Health benefits of fermented foods: microbiota and beyond„.


*Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieses Blogs. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.

**Alle vorgestellten Partner und Produkte kenne ich persönlich und habe ich persönlich getestet. Die Partner zahlen mir für meinen Aufwand eine kleine Unkostenpauschale da ich zu jedem Partner persönlich fahre und mich überzeuge.

Vorliegend habe ich meine eigene Erfahrung beschrieben. Das sind die Effekte, die ich bei mir gespürt habe. Diese können bei jedem unterschiedlich ausfallen. Die beschriebenen Erfahrungen sind keine wissenschaftlichen Erkenntnisse und keine Tatsachen Behauptungen. Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie dienen keinesfalls als Ersatz für eine ärztliche Behandlung. Mehr dazu hier