Ernährung – was du vermeiden solltest

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das das Thema Ernährung sehr umfangreich ist, hatten wir ja schon.
Hier wollen wir nun auf ein paar Dinge eingehen, auf die du achten solltest, wenn du dich ausgewogen und gesund ernähren willst.

Haupternährungsfehler:

  • zu viel Fett, vor allem tierische Fette
  • zu viele Kohlenhydrate in Form von Zucker (ballaststoffarm)
  • hoher Konsum von Fast Food und Fertigprodukten
  • unregelmäßige, einseitige Ernährung
  • zu viel Alkohol

Zuerst sei dazu gesagt, dass du alles in der richtigen Relation sehen musst.
Nur, wenn du mal ein Glas Wein trinkst, oder ein Steak isst, wird sich das nicht gleich negativ auf deine Fitness auswirken.
Aber es gibt viele, die sich über Jahre hinweg ungesund ernähren und dann versuchen nur durch Sport – wie Freeletics – abzunehmen, oder mehr Muskeln aufzubauen.
Doch damit du dauerhaft Erfolge erzielen kannst – auch in punkto Fitness und Gesundheit – ist es wichtig auch auf deine Ernährung zu achten.
Das was du isst wirkt sich auch auf deine Leistungsfähigkeit aus.
Daher gehen wir nun einmal kurz auf jeden dieser Punkte etwas näher ein.

Zu viel Fett, vor allem tierische Fette

Tierische Fette sind enthalten in Fleisch, Fleischprodukten wie Wurst, Schmalz, außerdem in Milcherzeugnissen wie Butter, Sahne, Käse, Joghurt, sowie in Eiern. Auch Fische enthalten tierische Fette, wobei die Qualität dieses Fettes bei einigen Fischen ernährungswissenschaftlich wertvoll ist. Auch bei der Zubereitung von Speisen ist darauf zu achten, nicht zu viel Fett zu verwenden. Nehmen wir als Beispiel Kartoffeln. Als solche gesehen, sind sie gesund, wenn man sie allerdings als Pommes Frittes oder Kartoffelchips zu sich nimmt, sieht das Ganze anders aus.

vegan Foodcoaches freeletics
Willst du auch gesund und effektiv abnehmen? Lass dich von unserer #veganfoodcoaches beraten

Warum sollte man überhaupt zu viele Fett vermeiden?

Fett dient dem Körper hauptsächlich als Energielieferant. Diese Energie wird vom Körper für alle Körpervorgänge benötigt, auch für die Arbeitsleistung und die Muskeltätigkeit. Wenn wir jedoch mehr Energie aufnehmen als wir verbrauchen können, verbleiben diese energieliefernden Stoffe im Körper.
Überschüssiges Fett lagert der Körper als Depotfett an bekannten Stellen wie Bauch, Beine und Po an. Zudem sind tierische Fette cholesterinreich.

Zu viele Kohlenhydrate in Form von Zucker

Was ist damit gemeint? Kohlenhydrate sind beispielsweise zu einem hohen Anteil in Getreideprodukten enthalten. Hier geht es aber um die Kohlenhydrate, welche als reiner Zucker in Lebensmitteln verarbeitet sind. Dazu zählen Dinge wie: Kuchen, Torte, Schokolade, Süßigkeiten, aber auch versteckte Zucker in Säften, Softdrinks oder Ketchup.
Warum ist hier Vorsicht geboten?

Kohlenhydrate liefern dem Körper, genau wie Fett vorrangig Energie. Hier unterscheiden wir zwischen Einfachzucker und Mehrfachzucker. Einfachzucker sind unter anderen in den oben genannten Lebensmitteln enthalten und können vom Körper sehr schnell in Energie umgesetzt werden. Dies bringt aber auch Nachteile, denn durch den Verzehr großer Zuckermengen kommt es zur erhöhten Insulinfreisetzung dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel und es stellen sich erneut Hungergefühle ein. Folge: ich esse mehr als notwendig.
Außerdem können überschüssige Kohlenhydrate (bevorzugt Zucker) in der Leber zu Fett umgewandelt und als Energiereserve im Gewebe gespeichert werden. Folge: Gewichtszunahme.

vegan foodcoaches Karlo
Abnehmen leicht gemacht: Lass dich von deinem persönlichen Ernährungscoach beraten! Klicke auf das Bild und leg gleich los

Zu hoher Konsum von Fast Food und Fertigprodukten

Was zählt dazu? Beispielsweise Hamburger, belegte Brötchen, Grillhähnchen, Pizzen, Frikdellen, Bratwürste, Cola und Limonade…

Der Energiegehalt dieser Speisen ist meist sehr hoch. Dagegen ist der Gehalt an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen eher gering. In der Regel werden solche Gerichte, nicht nur schnell zubereitet sondern auch verzehrt. Das Sättigungsgefühl setzt aber erst nach 15-20 min. ein. Somit habe ich viel Energie aufgenommen bin aber immer noch nicht satt.
Wie bereits erwähnt richtet gelegentlicher Verzehr dieser Speisen keinen großen Schaden an allerdings sollte er nicht zur Gewohnheit werden.

Unregelmäßige und einseitige Ernährung

Wenn du unregelmäßig isst, wird dein Körper auch unregelmäßig mit Energie versorgt. Das wirkt sich auf deine Leistungsfähigkeit aus. Insbesondere Sportler müssen auf eine regelmäßige Nahrungsaufnahme achten. Es reicht allerdings nicht aus, den Energiebedarf des Körpers zu decken – es müssen auch alle Nährstoffe bedarfsgerecht zugefügt werden. Deswegen muss ich auf eine abwechslungsreiche Kost achten.

Zu viel Alkohol

Alkohol liefert selbst Energie. Nach Fett hat Alkohol den größten Energiegehalt. Je nach Art des alkoholischen Getränks (lieblicher Wein, Mixbier oder hochprozentiges) steigt der Energiegehalt noch. Außerdem kann der Körper Alkohol nicht speichern, so dass dieser als erstes verwertet wird. Energie wird dann nicht aus aufgenommenen Fetten oder Kohlenhydraten gewonnen und der Überschuss wird gespeichert (Depotfett).

Habt ihr Fragen zur Ernährung? Dann hinterlasst einen Kommentar und wir helfen euch gern weiter!

vegane Fitness Rezepte kickstarter vegan food coaches
Willst du auch endlich gesund abnehmen und nachhaltig fit sein? Hol dir den Kickstarter und erhalte konkrete Tipps & Rezepte. Nimm dein Leben in die Hand und lass die Resultate selbst sprechen

Artikel geschrieben von Christian Wenzel
Folge mir in der Freeletics App: „Christian Wenzel“

Möchtest du Ernährungspläne und die Einkaufsliste der besten veganen Athleten GRATIS erhalten?

Wir schicken dir unsere Rezeptbücher mit über 50 Rezepten zum Abnehmen, Fitter werden und Muskeln aufbauen im Tausch für deine E-Mailadresse zu.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

[starbox]

Vorliegend habe ich meine eigene Erfahrung beschrieben. Das sind die Effekte, die ich bei mir gespürt habe. Diese können bei jedem unterschiedlich ausfallen. Die beschriebenen Erfahrungen sind keine wissenschaftlichen Erkenntnisse und keine Tatsachen Behauptungen. Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie dienen keinesfalls als Ersatz für eine ärztliche Behandlung. Mehr dazu hier