Arktisquelle Erfahrung – Reines Wasser wie aus der Quelle (2024)

Home > Veganer Lifestyle > Arktisquelle

Arktisquelle Erfahrung Beitragsbild
cw media mrbroccoli

Verfasst von Christian Wenzel

16. Juni 2024 / Lesedauer: mittel

Unsere Inhalte sind wissenschaftlich untermauert und persönlich! Mehr erfahren

Unterstütze unsere Arbeit für mehr Nachhaltigkeit

Grün unterstrichene oder mit ** markierte Links sind Partnerlinks. Wenn du darüber bestellst, erhalten wir einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös.
icone-de-fleur-verte

Das Wichtigste in Kürze:

  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Deine Quelle für sauberes, lebendiges Trinkwasser: Der Arktisquelle Wasserfilter nutzt ein mehrstufiges Umkehrosmoseverfahren, um Schadstoffe, Schwermetalle und Verunreinigungen zu entfernen und eine einzigartige Wasserqualität zu garantieren.
  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Einfache Handhabung und vielseitige Funktionen: Das Gerät bietet eine intuitive Bedienung, ermöglicht individuelle Temperatureinstellungen und erfordert keine komplizierten Anschlüsse.
  • arrow_right [#336]Created with Sketch.
    Arktisquelle Rabattcode **: Spare 5 % auf Deine neue Umkehrosmoseanlage mit dem Arktisquelle Gutscheincode "vegan".

Stell Dir vor, Du wanderst – dick eingepackt natürlich – durch die unberührte Landschaft der Arktis, umgeben von klaren, glitzernden Bächen und majestätischen Gletschern. Das Wasser, das hier entspringt, ist rein, frisch und voller Leben.

Doch leider sieht die Realität unseres Trinkwassers oft anders aus:

In Deutschland mag man es kaum glauben, aber unser Leitungswasser ist oft mit Schadstoffen und Schwermetallen belastet. Veraltete Rohre und industrielle Abflüsse tragen zu diesem Problem bei, das unsere Gesundheit auf Dauer beeinträchtigen kann.

Als ich mir dieser Tatsache bewusst wurde, war es mir ein großes Anliegen, meiner Familie und mir Zugang zu sauberem, gesundem Trinkwasser zu verschaffen.

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, aus Leitungswasser sauberes, lebendiges Wasser herzustellen. Eine davon sind Umkehrosmoseanlagen. In diesem Blogartikel möchte ich Dir näher erklären, wie diese funktionieren, Dir einen meiner Favoriten, den Arktisquelle Wasserfilter, vorstellen und meine Arktisquelle Erfahrungen mit Dir teilen.

Über Arktisquelle

  • Mission und Werte: Arktisquelle® fokussiert sich darauf, die Trinkwasserqualität für Menschen zu verbessern und der Natur durch nachhaltige Praktiken etwas zurückzugeben.
  • Produkte und Innovation: Das Unternehmen entwickelt moderne Wasserfilter, die Trinkwasser von Umweltbelastungen reinigen und es wieder zur Qualität eines naturbelassenen Flusses bringen sollen.
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit: Arktisquelle® unterstützt Umweltschutzorganisationen wie Sea Shepherd und Eden Reforestation Projects, pflanzt für jeden verkauften Filter Bäume und achtet auf minimalen Ressourcenverbrauch in der Produktion.

Übersicht

Wie funktioniert eine Osmoseanlage?

Das Herzstück des Arktisquelle Wasserfilters ist die Umkehrosmosetechnologie. Dabei wird das Leitungswasser durch eine semipermeable Membran gepresst, die Schadstoffe und Schwermetalle wie Blei, Quecksilber und Pestizide bis zu 99,9% zurückhält.

Im Gegensatz zu anderen Filtersystemen, die nur Sedimente und Chlor entfernen, bietet Umkehrosmose eine umfassende Reinigung auf molekularer Ebene und eine besonders hohe Reinheit des Wassers.

Wie die Technologie genau funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

Umkehrosmoseanlagen Vorteile

 Einer der wichtigsten Vorteile von Osmoseanlagen ist die effektive Entfernung von Schadstoffen und Schwermetallen aus dem Wasser. Durch das Umkehrosmoseverfahren werden nahezu alle unerwünschten Stoffe herausgefiltert, was zu einer erheblichen Verbesserung der Wasserqualität führt.

Ein weiterer Vorteil ist die Verbesserung des Geschmacks und Geruchs des Wassers. Das gefilterte Wasser schmeckt frisch und rein, ohne den unangenehmen chemischen oder abgestandenen Nachgeschmack, der manchmal bei unbehandeltem Leitungswasser auftritt. Das macht das Trinken von Wasser nicht nur gesünder, sondern auch angenehmer.

Zusätzlich hilft die Umkehrosmose bei der Reduzierung von Kalkablagerungen. Dies ist besonders vorteilhaft für Haushalte in Gebieten mit hartem Wasser, wo Kalkablagerungen häufig ein Problem darstellen. Durch die Reduzierung des Kalkgehalts im Wasser werden Geräte wie Wasserkocher und Kaffeemaschinen geschont, was ihre Lebensdauer verlängert und die Wartungskosten senkt.

Umkehrosmose Nachteile

Trotz der vielen Vorteile haben Umkehrosmoseanlagen auch einige Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt.

Ein wesentlicher Nachteil sind die höheren Kosten. Die Anschaffung und der Betrieb einer Umkehrosmoseanlage sind teurer als bei anderen Wasserfiltersystemen.

Ein weiterer Nachteil ist der erhöhte Wasserverbrauch. Bei der Umkehrosmose fällt auch Abwasser an, was den Gesamtverbrauch an Wasser erhöht. Dies kann in Regionen mit Wasserknappheit problematisch sein und auch die Wasserrechnung erhöhen.

Zudem gibt es prinzipielle Kritik an der Entfernung von Mineralstoffen aus dem Wasser. Umkehrosmose filtert nicht nur Schadstoffe, sondern auch Mineralien wie Kalzium und Magnesium heraus. Kritiker:innen bemängeln, dass dies schädlich sei, da der Körper Mineralien aus dem Wasser aufnehme. Ich persönlich halte es nicht für notwendig, mineralienhaltiges Wasser zu trinken.

Der Arktisquelle Wasserfilter

Arktisquelle Geraet |

Der Arktisquelle Wasserfilter kombiniert die Vorteile der Umkehrosmose mit modernem Design und einfacher Handhabung. Das Gerät ist nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch sehr ansprechend.

Arktisquelle Wasserfilter Nutzung |

Auf der Vorderseite gibt es ein sehr schönes, übersichtliches und intuitives Informationspanel. Es zeigt den Mikrosiemenswert an.

Bei mir zeigt es meistens ungefähr 17 an, was ein wundervoller Wert ist. Alles unter 120 ist gesund.
Zum Vergleich: Leitungswasser hat normalerweise etwa 500 bis 1500 Mikrosiemens.

Abgesehen davon siehst Du auch, wie viel Wasser Du abzapfst.

Außerdem kannst Du die Temperatur einstellen. Normalerweise bekommst Du kühles Wasser. Du kannst aber auch direkt einstellen, dass Du warmes Wasser mit 48 Grad, Teewasser mit 85 Grad oder sogar ganz heißes Wasser möchtest. Natürlich kannst Du dabei auch feinjustieren. In Sekundenschnelle kann Dir die Anlage das warme oder heiße Wasser liefern. Theoretisch erübrigt sich damit auch der Wasserkocher. Ich finde das sensationell!

Für viele könnte es auch hilfreich sein, dass ein Kinderschutz für warmes Wasser aktiviert werden kann.

Im hinteren Teil des Geräts befindet sich der Wassertank, welcher 3,5 Liter fasst.

Wenn Du Dein frisch abgezapftes Leitungswasser in den Arktisquelle Wasserfilter gibst, dauert es etwa 10 Minuten, bis es komplett durchgefiltert ist. Ab dann kannst Du das Wasser abzapfen. Du musst nichts an den Wasserhahn anschließen.

Arktisquelle Wasserfilter Flaschen |

Meine persönliche Arktisquelle Erfahrung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

img

So verpasst du keines unserer Videos mehr. Klick jetzt auf Abonnieren!

 JETZT
ABONNIEREN!

5620
Abonnenten

2.401.622
Aufrufe

Die Installation und Inbetriebnahme des Arktisquelle Wasserfilters war kinderleicht. Das Gerät ist selbsterklärend und benötigt keine komplizierten Anschlüsse. Der Wassertank lässt sich einfach auffüllen und das Gerät beginnt sofort mit der Filtration.

Besonders beeindruckt mich die Möglichkeit, die Wassertemperatur individuell einzustellen – von kaltem Trinkwasser bis hin zu heißem Teewasser. Vor allem heizt es super schnell auf. So brauche ich keinen separaten Wasserkocher mehr.

Der Geschmack des gefilterten Wassers ist außergewöhnlich. Es schmeckt sauber, rein und lebendig ‒ fast so, als würde man direkt aus einem frischen Gebirgsbach trinken. Die Osmoseanlage wird ihrem Namen „Arktisquelle“ also gerecht. 😉

Ich habe das Gefühl, dass das Wasser perfekt die Nährstoffe, die ich über die Nahrung erhalte, optimal zu den Zellen transportiert und gleichzeitig auch die körpereigenen Abfallprodukte, Gift-und Schadstoffe aus dem Körper ausgeleitet werden. Diese positive Wirkung spüre ich deutlich an meinem gesteigerten Wohlbefinden und meiner Energie im Alltag.

Natürlich gibt es auch einige Nachteile. Das Gerät ist recht groß und passt möglicherweise nicht in jede Küche. Zudem gefällt das Design nicht allen. Diese kleinen Abstriche nehme ich jedoch gerne in Kauf, angesichts der vielen Vorteile und der hohen Qualität des Wassers.

Fazit: Arktisquelle Wasserfilter Test

Ich bin froh, mich für die Arktisquelle Umkehrosmoseanlage entschieden zu haben.

Meine Highlights: der frische, einzigartige Geschmack, die herausragende Leistung und einfache Bedienung, eine spürbare Verbesserung des Wohlbefindens und die Sicherheit, dass Schadstoffe effektiv entfernt werden.

Ich kann den Arktisquelle Wasserfilter nur empfehlen. Probiere ihn aus und überzeuge Dich selbst von der Qualität und dem Geschmack des gefilterten Wassers. Ich habe einen speziellen Arktisquelle Rabattcode für Dich: Nutze den Code „vegan“ und erhalte 5 % Rabatt auf Deinen Kauf.

Wenn Du Fragen hast, melde Dich gerne. Ansonsten: Prost auf Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden! 🌊🏔️

vegan athletes magazin |
Möchtest Du immer die aktuellsten Infos zu veganer Ernährung, Fitness und Lifestyle erhalten?

Dann trage Dich in meine Liste ein und erhalte regelmäßig aktuelle News von Deinem #MrBroccoli.




Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

**Affiliate-Link: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du auf Links klickst, die ich empfehle, unterstützt du damit den Fortbestand dieses Blogs. Einige Links sind so genannte Empfehlungslinks. Du zahlst nichts extra. Aber falls du etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Ich empfehle nur Produkte, die ich selbst nutze, liebe und von denen ich überzeugt bin.
**Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt. Es wurden teilweise Testprodukte gratis zur Verfügung gestellt.
***Alle vorgestellten Partner und Produkte kenne ich persönlich und habe ich persönlich getestet. Manche Partner (nicht die hier vorgestellten) zahlen mir eine kleine Unkostenpauschale, weil ich zu Ihnen fahre, um mich persönlich von der Qualität zu überzeugen.