LupinenflockenDu willst nicht auf dein Müsli verzichten? Nutze z.B. das hier anstatt HaferflockenJetzt bestellen bei amazon.de
ungesund Ernährung, vegane ernährung, Haferflocken, fitness food

5 Gründe warum Haferflocken deine gute Ernährung gefährden (2018)

Haferflocken, das wahre Power Food und gesundes Getreide?

Höre dir diesen Artikel an:

Diese Headlines liest du wahrscheinlich öfters, vor allem wenn du mal nach “Haferflocken” googlest. Wir alle kennen die guten Gründe warum Haferflocken gerade für Sportler und Fitness Athleten als eines der besten Lebensmittel genannt wird:

  • Haferflocken aus Vollkorn sind gesund
  • Haferflocken liefern viel Energie
  • Haferflocken sind reich an ungesättigten Fetten und Magnesium
  • Haferflocken haben reichlich Ballaststoffe

Und das ist alles? Das ist alles um Haferflocken als gesundes Lebensmittel zu deklarieren? Und vor allem, was ist gemeint mit Aussagen wie “viel”, “reich an …” und so weiter?

Verstehe mich nicht falsch: Ich finde qualitativ hochwertigen Hafer in einem ausgeglichen Ernährungsplan gerade für Menschen, die sehr viel Energie verbrauchen für sinnvoll, doch qualitativ hochwertiger Nackthafer ist ein anderes Produkt als die konventionellen Haferflocken ie uns meistens im Supermarkt begegnen.

Haferflocken sind teilweise vergiftet:

In der Tat besagt sogar eine Studie von Öko Test, dass in jeder zweiten Probe von konventionellen Haferflocken Rückstände von Glyphosat gefunden wurden. Im August 2018 kam diese Reportage aus dem NDR zum Schluss, dass u.a. in den bekannten Kölln Haferflocken und Ja! Kernige Haferflocken Glyphosat nachgewiesen wurden. Finger weg von diesen Produkten und besser zu diesen Alternativen zu Haferflocken greifen.

Inhaltsverzeichnis:

"Müsli ohne Haferflocken geht gar nicht!" Oder?

Die 5 Gründe warum Du Haferflocken meiden solltest:
1. Vitamine in Haferflocken - Fehlanzeige
2. Haferflocken Herstellung zerstört Inhaltsstoffe
3. Haferflocken haben eine sehr geringe Nährstoffdichte
4. Haferflocken schneidet schlecht ab im Vergleich zu anderen Lebensmitteln
5. Haferflocken Qualität

Bessere Alternativen zu Haferflocken - Meine 4 Favoriten
Haferflocken Fazit

 

Proteinsieger
Piowald Lupinen Flocken - 700g, glutenfrei
Bio Buchweizen gekeimt - 1 kg, glutenfrei
BIO Hirse Flocken fein - 700g, glutenfrei
BIO Reisflocken grob - 700g, glutenfrei
ProduktPiowald Lupinen Flocken - 700g, glutenfrei*Bio Buchweizen gekeimt - 1 kg, glutenfrei*BIO Hirse Flocken fein - 700g, glutenfrei*BIO Reisflocken grob - 700g, glutenfrei*
BioJaJaJaJa
NachhaltigJaJaJaJa
RohkostJaJaJaJa
Schadstoff-ZusatzstofffreiJaJaJaJa
Preis € 7,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 12,43
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 7,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 5,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zum AngebotZum Angebot* >>Zum Angebot* >>Zum Angebot* >>Zum Angebot* >>
Proteinsieger
Piowald Lupinen Flocken - 700g, glutenfrei
BioJa
NachhaltigJa
RohkostJa
Schadstoff-ZusatzstofffreiJa
€ 7,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bio Buchweizen gekeimt - 1 kg, glutenfrei
BioJa
NachhaltigJa
RohkostJa
Schadstoff-ZusatzstofffreiJa
€ 12,43
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BIO Hirse Flocken fein - 700g, glutenfrei
BioJa
NachhaltigJa
RohkostJa
Schadstoff-ZusatzstofffreiJa
€ 7,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BIO Reisflocken grob - 700g, glutenfrei
BioJa
NachhaltigJa
RohkostJa
Schadstoff-ZusatzstofffreiJa
€ 5,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 12. December 2018 um 16:30 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

"Müsli ohne Haferflocken geht gar nicht!"

haferflocken-ungesund-erdbeer-oatmeal

Diesen Satz höre ich sehr häufig. Gerade bei Menschen die sich nicht vegan ernähren, ist das Müsli sehr beliebt um ein “gesundes Frühstück” zu sich zu nehmen.

Das Müsli ist auch eines der beliebtesten Frühstücksvariationen unter Sportlern. Ein schönes Müsli mit Obst, Milch und Haferflocken schmeckt gut und ist ja so gesund. In diesem Artikel haben wir speziell die Haferflocken auf dem Radar, im folgenden Video erfährst du einige interessante Informationen über Getreide generell.

Die 5 Gründe warum Du Haferflocken meiden solltest

1. Vitamine in Haferflocken - Fehlanzeige

Haferflocken haben laut Deklaration auf den meisten Haferflockenverpackungen keine oder nur ganz geringe Mengen an Vitaminen.

In der Tat ist die Sachlage hier unklar, denn einige Quellen wie diese hier, erklären, dass Haferflocken die verschiedenen Vitamine der Vitamin B Familie enthalten. Und u.a. sollen sie auch Vitamin C und Vitamin K, sowie noch weitere Vitamine enthalten.

Ist diese Information korrekt für den ursprünglichen Hafer, so wie er auf dem Feld unverarbeitet geerntet wird, oder für die verarbeitete Haferflocke in der Verpackung?

Wenn du einen Blick auf die Verpackung von Haferflocken von unterschiedlichen Herstellern wirfst, wirst du dort Vitamine vergeblich finden. Nur bei Kölln Flocken wird Vitamin B1 ausgewiesen. Woran liegt das?

2. Haferflocken Herstellung zerstört Inhaltsstoffe

Haferflocken-ungesund-oats-in-nahaufnahme

Der Hafer wird in der industriellen Herstellung entspelzt, gedämpft und gedarrt und dann kurz mit feuchter Wärme behandelt. Die Darre ist eine Wärmbehandlung (90 Minuten bei ca. 100 Grad) die fettspaltende Enzyme inaktiviert. Danach wird der Hafer gepresst.

Durch diese beiden Behandlungsschritte wird zwar oft betont das wertvolle Inhaltsstoffe enthalten bleiben, dennoch ist eine Behandlung mit Hitze und Presse immer mit Verlust zu rechnen.

Die Behandlung mit Wärme wird benötigt um die Haferflocken haltbar zu machen, denn frisches Getreide wird in der Regel schnell ranzig.

Das könnte der Grund sein, warum auch keine Vitamine mehr in den fertigen Haferflocken nachzuweisen sind.

3. Haferflocken haben eine sehr geringe Nährstoffdichte

Wir Menschen können nur ein begrenztes Volumen an Nahrungsmitteln zu uns nehmen. Selbst sehr aktive Sportler, schaffen es selten pro Tag mehr als 4.000 Kalorien oder noch mehr zu sich zu nehmen.

Mit dieser begrenzten Aufnahme müssen wir jedoch den Nährstoffbedarf unseres Körpers decken. Energie ist das eine - und dafür eignen sich Haferflocken sehr gut, denn sie haben eine hohe Energiedichte. Sie haben ca. 350 kcal auf 100g.

Nährwerte Ø / 100g Ø / Portion 40g % RI
Energie = 1566KJ / 372kcal 627KJ / 149kcal 7%
Fett = 7,0g2, 2,8g 4%
davon gesättigte Fettsäuren = 1,3g 0,5g 3%
Kohlenhydrate = 58,7g 23,5g 9%
davon Zucker = 0,7g 0,3g < 1%
Ballaststoffe = 10,0g 4,0g
Eiweiß = 13,5g 5,4g 11%
Salz = 0,03g 0,01g < 1%

RI (reference intake) = Referenzmenge für einen Ø Erwachsenen (8400KJ / 2000kcal)

Dies sagt aber noch lange nichts über die Nährstoffdichte aus. In Sachen Nährstoffen schneiden die Haferflocken nämlich vergleichbar super schlecht ab. Wie auf der Packung zu sehen, haben wir pro 100g nur Mineralstoffe auf Ø 100g wie:

  • Thiamin = 0,42mg
  • Phosphor = 415mg
  • Magnesium = 134mg
  • Eisen = 5,4mgg
  • Zink 4,4mg

ausgewiesen. Unbestritten sind gerade Magnesium, Eisen und Zink besonders wichtig für Fitnesstreibende, dennoch müsste dieser schon weit über 100 g pro Tag essen um überhaupt die Hälfte des benötigten Tagesbedarfs zu bekommen.

Der Mythos Vollkorn und Getreideprodukte

"Zucker macht krank, Vollkorn macht kränker."

So schreibt es der Autor Klaus Wührer in seinem Fachwerk "aktive Sportler. Das Buch beschreibt, wie Krankheitsprozesse ablaufen und stellt anhand von biologischen und biochemischen Fakten dar warum Getreide, Reis und Kartoffeln als Stärke-Nahrungsmittel nur Zuckerlieferanten sind.

Stärke (woraus Vollkorn und damit auch Haferflocken hauptsächlich bestehen) ist kein Nahrungsmittel für den Menschen, sondern nur Zucker. Und Zucker ist in unnatürlich großen Mengen mitverantwortlich für sehr viele Krankheiten.

Es ist unglaublich zu sehen, dass Vollkorn in Sachen Nährwerte schlechter abschneidet als Schokolade. 2 Scheiben Vollkornbrot (120g) haben genauso viel Kohlenhydrate wie 140g Schokolade, aber weniger Eiweiß, weniger Calcium, weniger Magneisum, weniger Kupfer, Eisen und diverse Vitamine.

Zwei Scheiben Vollkornbrot enthalten mehr Zucker als eine Tafel Schokolade

Opt In Image
Vegan Starter System 2.0
Du möchtest wissen warum Profisportler Haferflocken meiden und was sie stattdessen essen?

Wir schicken dir das 7 teilige Vegan Starter System im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du alternativ das System auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

4. Haferflocken schneiden schlecht ab im Vergleich zu anderen Lebensmitteln

Schauen wir uns einen Vergleich zu Haferflocken Alternativen für das besagte Müsli an. Zum Beispiel:

Lupinenflocken von Piowald

Durchschnittliche Nährwerte Lupinenflocken je

  • Energie = 1233 kJ | 298 kcal
  • Fett = 9,3 g | davon gesättigte Fettsäuren = 1,7 g
  • Kohlenhydrate = 8,8 | davon Zucker = 7,7 g
  • Eiweiß = 35,5 g
  • Salz = 0,03 g
  • Ballaststoffe = 42,1 g

Nährwertangaben für 100 g verzehrbarer Anteil Amaranth:

Inhaltsstoffe:

  • Energie = KJ 1526 | kcal 365
  • Protein = 14,60 g
  • Fett, gesamt = 8,80 g
  • Fett, muFs = 4,10 g
  • Kohlenhydrate verwertbar = 56,80 g
  • Ballaststoffe *
  • Wasser = 11,10 g
  • Cholesterin

Mineralstoffe:

  • Natrium = 25,00 mg
  • Kalium = 484,00 mg
  • Calcium = 214,00 mg
  • Phosphor = 582,00 mg
  • Magnesium = 308,00 mg
  • Eisen = 9,00 mg

Vitamine:

  • Vitamine = 0,80 mg
  • B2 = 0,19 mg

Oft wird bei Haferflocken auch der “hohe” Eiweißgehalt als Grund für dieses Lebensmittel genannt. Es ist wahr, dass Haferflocken unter den Getreiden einen hohen Eiweißgehalt besitzen, doch auch dieser Vergleich hinkt, denn ich “erkaufe” mir diese ca. 11-13,5 g Eiweiß auf 100g mit einem sehr hohen Anteil an Kohlenhydraten und Energie.

Noch etwas:

Haferflocken sind nicht frei von Gluten, im Gegensatz zu den Lupinenflocken aus der Süßlupine und dem Amaranth. Haferflocken enthalten weniger Gluten wie beispielsweise Weizen, dennoch enthalten sie Gluten. Daher sollten auch Allergiker vorsichtig gegenüber Haferflocken sein.

Ich möchte an dieser Stelle nicht einmal anfangen zu erwähnen, welche Dimensionen der Unterschied macht, wenn Haferflocken gegen grünes Blattgemüse ausgetauscht werden, die bspw. in einem grünen Smoothie hervorragend als Frühstück dienen.

Dies ist genug Stoff für einen extra Artikel, doch du kannst dir vorstellen, dass die Nährstoffdichte sich bei einzelnen Mineralstoffen um das 100-fache steigern.

ungesund Ernährung, vegane ernährung, Haferflocken, fitness food

Zudem wird gleichzeitig dein Wasserhaushalt und Vitaminhaushalt positiv gesteigert. Der obige Vergleich vergleicht daher Haferflocken ähnliche Produkte oder Haferflocken Ersatzprodukte.

5. Haferflocken Qualität

Die folgenden Zeilen reflektieren meine eigene Meinung:

"Aus meiner Erfahrung ist Vorsicht geboten, wenn ein Lebensmittel zu einem derart niedrigen Preis und in grossen Massen angeboten wird."

500g Haferflocken gibt es bereits für 39 Cent in fast allen Supermärkten. Genauso wie mit der Milch, kann hier natürlich über großen Skaleneffekte der Preis niedrig gemacht werden, dennoch muss irgendwo auch eingespart werden.

Dies passiert dann meist an der Qualität der Rohstoffe, der Produktion, der Verpackung etc. Bspw. wurde wohl schon des öfteren Spuren von Mineralöl in einigen Haferflockenprodukten nachgewiesen, die von der bedruckten Verpackung in das Produkt übergingen.

Noch schlimmer:

Öko Test hat 21 Haferflockenprodukte getestet und in fast jeder zweiten Probe aus konventionellem Anbau Rückstände von Glyphosat gefunden. Glyphosat - bekannt aus dem Pflanzenschutzmittel Roundup - steht im Verdacht höchst schädlich für den menschlichen Körper zu sein. Haferflocken sind also gesund? Fehlanzeige.

Doch was können wir tun?

Bessere Alternativen zu Haferflocken - Unsere 4 Favoriten

Wir haben euch hier als Anregung weitere gesunde und nährstoffreiche Alternativen zu Haferflocken zusammengestellt. Wenn du also nicht ganz auf dein Müsli verzichten oder den Konsum von Haferflocken reduzieren willst, dann kann ich dir hier unsere 4 Favoriten empfehlen:

Haferflocken Fazit

Haferflocken sind eine Energiebombe ohne viel Nährwert im Vergleich zu vielen anderen Lebensmitteln. Wenn du auf Haferflocken nicht verzichten magst, dann mahle sie dir selbst in der Getreidemühle und geniesse das frische, volle Korn mit allen verfügbaren Nährwerten.

Wir sind auch auf deine Meinung gespannt. Kanntest du die oben genannten Fakten? Konsumierst Du regelmäßig Haferflocken? Was sind aus deiner Sicht die Vorteile von Haferflocken?

Höre dir die Fakten über Haferlocken im Podcast an:

Episode 06:

In dieser Episode erfährst du:

  • Warum Haferflocken deine gute Ernährung gefährden
  • Warum du trotzdem nicht auf Haferflocken verzichten musst
  • Welche Haferflocken Alternativen am besten sind

Bildquelle: https://pixabay.com/de/hafer-lebensmittel-haferflocken-1178444/

Opt In Image
Vegan Starter System 2.0
Du möchtest wissen warum Profisportler Haferflocken meiden und was sie stattdessen essen?

Wir schicken dir das 7 teilige Vegan Starter System im Tausch für deine E-Mailadresse zu. Falls Du dies nicht möchtest, kannst Du alternativ das System auch hier erwerben.

Wir geben Deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst Deine E-Mail-Adresse jederzeit mit nur einem Mausklick aus unserem System löschen. Bitte lese vor Deiner Anmeldung diese wichtigen Informationen zum Datenschutz sowie die Informationen was nach der Eintragung deiner Daten passiert.

Dir hat dieser Artikel gefallen? Jetzt weiterlesen!

Lies hier:

Du willst vegan werden? So klappt die Umstellung!

Vegan Podcast

Jede Woche in unserem Vegan Podcast neues zum Thema Fitness, Vegane Ernährung und Lifestyle.

 

Höre hier: Wie Kaffee auch deine gesunde Ernährung gefährdet:

Abonniere den Podcast auf Android!Subscribe on Android - Podcast

Abonniere den Podcast auf iTunes!

* Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie sollen nicht als Ersatz für eine ärztliche Behandlung genutzt werden. Mehr dazu hier.